Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Koffer verspätet angekommen - Entschädigung möglich?


25.01.2018 10:40 |
Preis: 40,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff



Hallo!
Mein Mann und ich sind am 15.12. von Amsterdam nach Chicago mit KLM geflogen, leider kamen unsere beiden Koffer nicht mit. Diese sind erst am 19.12. abends gg. 22 Uhr geliefert worden. Wir haben uns am ersten Tag ein paar notwendige Dinge besorgt. Diese 109€ wurden auch umgehend auf mein Konto überwiesen. Allerdings meldet sich nun KLM auf meine emails nicht mehr, keine Rückmeldung. Ist es richtig, dass die Airline auch eine Entschädigung gem. Montrealer Abkommen (?) leisten muss? Meine emails vom 5.01 (2x) sowie 12.01. und 16.01. blieben unbeantwortet. Welches weitere Vorgehen würden Sie empfehlen? Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,


Sie haben das Montrealer Abkommen richtig erkannt. Trifft ihr Gepäck verspätet ein, können Sie danach p.P. einmalig für alle Koffer Ersatzleistungen beanspruchen . Der Betrag entspricht maximal 1.131 Sonderziehungsrechten, deren Wert stets variiert -zZ rund 1.400 Euro. Leider ist dies KEIN PAUSCHALBETRAG, sondern die Höchstgrenze für entstandene Schäden. Anders als bei einem Reisevertrag, wo Sie Hotel, FLug usw. zusammen gebucht haben, gibt es bei der isolierten Haftung eines Fluges keine Minderung o.ä. Sie bekommen also nur das ersetzt, was SIe tatsächlich an Mehrausgaben hatten: Für Unannehmlichkeiten gibt es, anders als beim Reisevertrag, keinen Schadenersatz. Gezahlt wird also nur gegen Quittung!

Wenn die Airline nicht Antwortet, und Die die Verspätung auch binnen 21 Tagen angezeigt haben, können Sie sich an die Schlichtungsstelle für Fluggastrechte wenden. Dort können Sie sich beraten und helfen lassen. Auch wird KLM schriftlich aufgefordert, sich zu erklären, wieso man Ihre Emails nicht beantwortet, selbst wenn keine nachweisbaren Ansprüche mehr geltend gemacht werden können. Sie können noch versuchen, eine Pauschale "herauszuhandeln", wobei man in der Regel aber nie mehr als 200-300 Euro freiwillig zahlen wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62411 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Die erste Antwort etwas an der Frage vorbei beantwortet; dann aber selbst bemerkt und für mich eindeutig und verständlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde umfangreich und vollständig beantwortet. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER