Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Können Fahrtzeiten 100% als Arbeitszeit angerechnet werden?

18.04.2011 11:19 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

folgende Situation...

Wir haben eine Tablefitting Firma, das bedeutet wir bringen neues Tuch an bereits stehende Billardtische an und verkaufen auch Tische, sprich wir liefern sie. Da wir das Europaweit machen (wir sitzen in Dresden) haben wir oft lange Fahrtwege wie in die Schweiz, Österreich, Kroatien, usw.

Unser Monteur ist der Meinung das er für diese Fahrtzeiten bis zum Kunden vollen Stundenlohn verlangen kann.

Ist das richtig?

Oder gibt es einen fest geregelten Prozentsatz den er in diesem Fall beanspruchen könnte?

Bisher haben wir es so gemacht das wir die Fahrtzeiten zur Hälfte berechnen - sprich, wenn er 6 Stunden Auto fährt bekommt er 3 Stunden als Arbeitszeit berechnet. Zusätzlich bekommt er für die Tage an denen er übernachten muss einen Spesensatz bezahlt. Hotel und Benzin, sowie Auto geht alles auf unsere Kosten. Er bekommt ein festes monatliches Gehalt.

Sein Argument ist (ich zitiere wörtlich): Das wäre ja sonst meine Freizeit, die muss ich doch nicht für die Firma opfern!?

Hat er Recht? Was machen?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten.

Grüße

18.04.2011 | 11:43

Antwort

von


(1748)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Nach dem Arbeitszeitgesetz sind Fahrtzeiten von der Wohnung zur Arbeitsstätte und zurück als Ruhezeiten zu rechnen, das gilt auch für Dienstreisen außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit.

Es gibt jedoch auch andere Fälle, in denen Dienstreisen vergütet werden. Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz sind möglich durch Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen sowie arbeitsvertragliche Regelungen.

Die Fahrzeit auf Dienstreisen brauchen Arbeitgeber bei der Berechnung der zulässigen Höchstarbeitszeit (8 Std. - 10 St.d höchst.) allerdings nicht zu berücksichtigen.

Anders als bei Vollarbeit oder Bereitschaftsdiensten, bei denen er sich an einem vorgegebenen Ort zur jederzeitigen Arbeitsaufnahme bereithalten muss, hat es nämlich grundsätzlich der Arbeitnehmer auf Dienstreisen selber in der Hand, ob er während der Fahrt arbeitet oder nicht, wann er Paausen macht etc.

Letztlich sollte aber die (tarif-)vertragliche regelung dahingehend geprüft werden. Zudem zahlen Sie ja auch die Hälfte, was zulässig sein sollte, jedenfalls nach meiner ersten vorläufigen Einschätzung.

Vor diesem Hintergrund meine ich, dass hier keine weiteren Vergütungszahlungen erfolgen müssen, ich rate Ihnen aber dringend an, diese Einzelfallumstände genau prüfen zu lassen, da dieses für die Zukunft von Ihrem wirtschaftlichen Interesse sein sollte.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1748)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER