Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Klage wegen Geschäftsschädigung ?


| 24.03.2005 16:34 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Ich habe vor 14 Tagen bei Ebay einen Pda ( Artikelnummer 5757470366 ) ersteigert. Dieser wurde als Gerät mit geringen Gebrauchspuren angeboten. Als ich das Gerät erhielt, stellte ich fest, dass das Gerät einen Riss im Gehäuse hat und der Akku defekt ist (hält ca.25 min.) Des Weiteren befand sich nicht die Original Firmware auf dem Gerät ( E-Ten statt Yakumo ). Laut Artikelbeschreibung wurde ich in dem Glauben gelassen das alles in Ordnung ist. Ich habe versucht mich mit dem Herrn zu einigen ( Rücknahme oder Preisnachlass ), aber daraus wurde leider nichts. Aufgrund dessen ich ihm bei Ebay eine negative Bewertung gegeben habe. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass nicht der Bestitzer des Ebay-Accounts das Gerät zur Versteigerung eingegeben hat sondern der Sohn. Nun will mich der Vater, der diesen Account als Shop nutzt, wegen Geschäftsschädigung verklagen. Ich bin meiner Meinung nach Betrogen worden, denn ein Riss im Gehäuse ist keine geringe Gebrauchspur. Auch hätte er in der Auktion darauf hinweisen müssen, dass der Akku nicht mehr die normale Leistung hat. Das Problem mit der Firmware ist nicht so schlimm, er hat zwar angegeben dass eine neuere Firmware aufgespielt wurde, aber es ist nicht die Firmware die auf das Gerät gehört. Damit ist das Gerät nicht mehr im Originalzustand. Was soll ich nun machen? Alles so lassen wie es ist und eine Klage abwarten, die Bewertung zurück nehmen, oder den Vorfall selbst zur Anzeige bringen?

E-Mails

Ich:
Hallo,
gestern ist der PDA angekommen, leider muss ich ihnen mitteilen,dass ich sehr enttäuscht bin! Sie haben in ihrer artikelbeschreibung angegeben, dass das gerät nur geringe gebrauchspuren aufweist. das gerät ist aber beschädigt, es hat einen riss im gehäuse (an der antenne)einen tiefen
kratzer im display und das akku ist kaputt( es ist nach einer halben stunde leer). desweiteren ist nicht die original yakumo omikron firmware drauf. sie hätten in der artikelbeschreibung auf diese fehler hinweisen müssen. es wäre nett wenn sie sich mit in verbinung setzen.

Er:
Guten Tag ,
Zu ihrer mail bezüglich des Yakumo Omikron PDAs
Es wurde strikt in dem Verkaufstext darauf hingewiesen das dieses Gerät Gebrauchsspuren aufweist,desweiteren wurde darauf hingewiesen das die Firmware auf eine neue Version geupdated wurde. Falls es sie Verwirren sollte, E-TEN ist der Originalhersteller des PDA´s , Yakumo ist lediglich Reseller. Das Problem mit dem Akku war mir nicht bekannt.
Es besteht noch 1 Jahr Herstellergarantie auf dieses Gerät (original Garantie war 2 jahre)

Ich:
Hallo,
ist ja soweit auch ok das gerät,aber ein riss in gehäuse ist keine gebrauchspur. mir ist auch bekannt, das eten der hersteller ist. nur ist durch das flashen der eten firmware die garantie erloschen. ohne rechnungs- und garantieunterlagen habe ich auch keinen anspruch auf garantie. es geht mir auch hauptsächlich um den akku, den der kostet mit versand nochmal 40€! wenn ich nochmal 60€ drauflege bekomme ich das gerät neu. wäre nett wenn wir uns auf eine rücknahme oder einen preiserlass einigen könnten.

Er:
Guten Tag,
Ich weise Sie hiermit nochmals darauf hin das Sie ein Gebrauchtgerät gekauft haben. Das Gerät wurde zudem gründlich getestet vor Versand und der von Ihnen aufgelistete Mangel am Akku konnte nicht festgestellt werden. Es wurde Ausdrücklich darauf hingewiesen das in dieser Privatauktion keine Gewährleistung übernommen wird. Ich bin somit Gesetzlich Weder zu einer Rücknahme noch einem Preisnachlass verpflichtet.

Ich:
Nun,
wenn sie das so sehen, werde ich die Sache meinen Anwalt übergeben. Sie haben falsche angaben zum Artikel gemacht!( laut ihrer Artikelbeschreibung "Das Gerät ist nun genau 11 monate alt und weist geringe Gebrauchsspuren auf".Die Mängel sind nicht nur geringe Gebrauchspuren!Damit haben sie sich strafbar gemacht.

Er:
Hallo
Ich habe heute bei der Polizei Anzeige erstattet,wegen Geschäftsschädigung und habe auch mit meinem Rechtstanwalt gesprochen,was er von der Sache hält.Er sagte mir ich soll der Sache gelassen entgegen sehen.Sollte durch die Neative Bewertung mein Geschäft zurück gehen,werde ich Sie zur Verantwortung ziehen und das wird sehr teuer;denn ich habe einen Umsatz am Tage der in die hohe 3 stellige Zahl geht.Ich werde jeden Tag Auflisten,wo ich nicht auf den Umsatz komme:Im Monat könen es Circa 10 -12 Tausend Euro sein,das wird Ihne noch sauer aufstosen.Sie Können das alles noch ändern,wen Sie die Negative Bewertung zurück nehmen.Ich werde auch bei Ebay Sie als sehr schlechten Käufer melden,denn als Pouerseller habe ich andere Möglichkeiten als Sie.Das kann für Sie beduten,dass Sie rausfliegen und bei Ebay nichts mehr Verkaufen und kaufen können.
Ps
Da das Gerät meinem Sohn war und er nur meinen Pc benutzte um das Gerät zuverkaufen,kann ich dafür nichts

Ich:
Hallo,
es tut mir leid das sie dort mit reingezogen werden! Sie müssen aber damit rechnen, das sie eine schlechte Bewertung bekommen, wenn die Ware nicht der Artikelbeschreibung entspricht! Auch wenn sie es im Namen ihres Sohnes machen. Ich kann ihnen gern Fotos oder ein Videofile senden auf dem die Fehler sichtbar sind. Habe auch schon versucht mich mit ihrem Sohn gütlich zu einigen! Leider vergebens! Mann kann sich immer noch einigen!

Er:
Hallo
Sie wissen genau,dass Sie nicht im Recht sind.Sollte bis ende der Woche die Negative Bewertung nicht zurückgenommen sein,werde ich Sie bei Ebay melden.Eine Einigung wird es solange nicht geben,bis das oben genannte eledigt ist.Es liegt in Ihrer Hand,nicht in meiner,denn ich habe mit der Sache nichts zu tun,schon deswegen hätte es Ihnen auffallen müssen
mfg
Ich habe Ja Ihnen geschrieben,dass ich rechtliche gegen Sie vorgehen werde.Lesen Sie einmal im Gesetzbuch nach,über das Fernabsatgesetz und Gebrauhtspuren,da werden Ihnen Die Ohren wackeln.Da sind Sie mit dem Gerät noch gut bedient.Auserdem hat mein Sohn kein Betrug begangen,sondern er hat es so in der Beschreibung dargestellt wie das Gerät ist.Wissen Sie was Betrug ist,wenn er Ihnen das Gerät nicht an Sie versendet hätte.
Mfg

Ich:
Hallo,
1. Es ist das Ebaymitglied für die Artikel verantwortlich, auf dessen Namen die Auktion läuft. " Fakt "
2. Jegliche Abweichung des Artikels vom Original(das betrifft auch die Firmware )ist anzugeben " Fakt "
3. Wenn Sie die Artikelbeschreibung der Akiton nochmal lesen, steht dort NICHTS von einem Riss ( das sind keine "geringe erauchspuren ) im Gehäuse und einem defektem Akku. Auch steht dort nichts von der E-Ten Firmware, ich wurde in dem Glauben gelassen es handelt sich hierbei um ein "ORIGINAL"
Yakumo mit der dazugehörigen Firmware!
So, nun können Sie sich überlegen ob wir uns einig werden, oder die Bewertung bleibt und die Anzeige wegen Betrugs läuft weiter!

Er:
Hallo
Ich habe noch einmal mit meinem Anwalt Professor Rudibert Franz aus Mannheim gesprochen und er sagte, dass wir nicht verpflichtet sind auf eine Nachbesserung. .Die Anzeige gegen Sie wegen Geschäftsschädiung läuft.Die Auswirkungen der Negativen Bewertung,hat sich heute schon gezeigt,mein Umsatz ging zurück.Ich mache Sie noch einmal darauf Aufmerksam,dass ich gegen Sie Gerichtlich vorgehen werde.Entweder Sie nehmen die Bewertung zurück oder Sie werden die Tragweite Ihres Handels Finanziel spüren.Mein Anwalt wird alles von Ihnen fordern,was ich durch Sie am Geschäft verloren habe.Das sind keine leere verspechungen,sondern mein voller ernst.Ich habe bis jetzt jeden Prozess gewonnen bzw.meine Rechtsanwälte,denn die sind auf solche Fälle spezalisiert.Ab heute möchte ich von Ihnen nur noch höhren,dass Sie die Negative Bewertung zurück nehmen.Wenn das nicht der Fall sein sollte,werden Sie von meinen Rchtsanwälten kontaktiert.In der Beschreibung hat ja gestander,ach Eurecht eine Gewährleistung und die ist bindend und Fakt

Ich:
Hallo,
wie gesagt wenn wir uns einig werden, werde ich die Bewertung auch zurück nehmmen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damene und Herren,

einer Klage wegen Geschäftsschädigung würde ich an Ihrer Stelle mit Gelassenheit entgegensehen. Auch ein Schadensersatzanspruch wird schwierig für den Verkäufer nachzuweisen sein. Hier ist der Anspruchsteller beweispflichtig für den Schaden und, daß der Schaden nur aufgrund der negativen Bewertung eingetreten ist.

Der Sohn des Verkäufers hat etwas über dessen Account zum Verkauf eingestellt. Dies muß sich der Verkäufer (= Vater) auch zurechnen lassen.

Eine weitere Frage ist die: es ist m.E. nicht unmöglich, daß Sie ein Rückgaberecht/Widerrufsrecht haben, da der Verkäufer ein gewerblicher Anbieter ist. Er hat vom 26.02.2005 bis heute über 100 Bewertungen erhalten. Dies deutet darauf hin, daß es sich um einen gewerblichen Händler handelt. Dafür spricht auch, daß er einen solche hohen Umsatz ("dreistelliger Umsatz pro Tag") behauptet. Auch die Ware, die er verkauft (z.B. 20 Flaschen Sekt Pol Remy BRUT Frei Haus) deutet auf ein Gewerbe hin. Dies gilt auch für die Bezeichnung Powerseller. PowerSeller sind nach der Beschreibung von Ebay "Profi-Verkäufer, die kontinuierlich besonders viele Artikel bei eBay verkaufen oder ein hohes Handelsvolumen vorweisen können".

All dies spricht für eine gewerblichen Händler.

Dies bedeutet aber auch:
Es muss auf der Angebotsseite einer Internet-Auktion eine vollständige Widerrufs- oder Rückgabebelehrung zu finden sein.

Sie sollten daher von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen und darauf hinweisen, daß er ein gewerblicher Händler ist. D.h. Sie sollten schriftlich (per Einschreiben/Rückschein) Ihr Widerrufsrecht geltend machen und Rückzahlung des Geldes verlangen.

Tut er dies nicht, müssen Sie Ihne verklagen.

Anders geht es nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 24.03.2005 | 18:12

Danke für die superschnelle Antwort!!
Ist es Rechtens wenn ich dem Händler diese Mail als Alternative sende, oder ist es besser das zu unterlassen?

Hallo,
ich kann einer Klage wegen Geschäftsschädigung mit Gelassenheit entgegensehen. Auch ein Schadenersatzanspruch wird schwierig nachzuweisen sein. Hier sind Sie beweispflichtig für den Schaden und, dass der Schaden nur aufgrund der negativen Bewertung eingetreten ist.
Auch wenn ihr Sohn über ihren Account etwas zum Verkauf einstellt, müssen sie sich als Verkäufer auch dieses zurechnen lassen.
Da sie gewerblicher Händler sind, und auf der Angebotsseite keine vollständige Widerrufs- oder Rückgabebelehrung zu finden war, werde ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Sollten sie darauf nicht eingehen, werde ich klagen.

mfg Gärtner

ps. ich gebe ihnen noch die Option den Akku zu ersetzen. Entweder durch ein neuen Akku oder durch eine rückerstatung in Höhe von 30€ für ein neuen Akku.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.03.2005 | 18:44

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie sollten dies in einem Einschreiben versenden.

Sie sollten aber den letzten Teil wie folgt formulieren:

Sie sind m.E. gewerblicher Händler. Daher müssen Sie mir eine Widerrufsrrecht bzw. Rückgaberecht gewähren. Dies haben Sie ersichtlich nicht getan. Hiermit mache ich Gebrauch von meinem Widerrufsrecht. Eine Begründung muß ich dafür nicht geben.

Ich biete Ihnen aber alternativ an, daß Sie mir eine neues Akku überlassen.

Ich erwarte Ihre Stellungnahem bis zum XXXX."










Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super, DANKE!!! Keine andere Bewertung möglich!! DANKE!! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER