Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Klage gegen restliche Eigentümer oder gegen Verwalter?

| 22.07.2018 17:30 |
Preis: 52,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


07:26
Trotz geringfügig formell falscher Auflistung einer Wohngeld-Jahresabrechnung wird dem Verwalter von allen Eigentümern (außer einem) Entlastung erteilt. Dieser eine Eigentümer klagt nun (aus persönlichen Gründen) gegen die restlichen Eigentümer wegen der fälschlicherweise gegebenen Entlastung.
Frage: Kann der Eigentümer, der den Verwalter nicht entlastet hat, für einen vom Verwalter zugegebenen jedoch geringfügigen und unbedeutenden Auflistunggsfehler Klage gegen die restlichen Eigentümer erheben, die dem Verwalter trotzdem Entlastung erteilt haben?
22.07.2018 | 18:55

Antwort

von


(1488)
Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ja, das ist grundsätzlich möglich, da die Entlastung in Verbindung mit einer fehlerhaften Jahresabrechnung nicht ordnungsgemäßer Verwaltung entspricht.

Wenn es sich bei dem Fehler nur eine Bagatelle handelt, kann die Anfechtung der Beschlussfassung über die Verwalterentlastung und damit über die Jahresabrechnung aber unzulässig sein. Allerdings ist die Rechtsprechung hierbei großzügig und lässt die Anfechtungsklage z.B. auch dann zu, wenn lediglich eine Kostenposition von 19,06 € streitig ist, siehe AG Oldenburg, Urteil vom 19.06.2015 - 10 C 2/15 (WEG).


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Nachfrage vom Fragesteller 22.07.2018 | 21:53

Sehr geehrter Herr RA Wilking,
danke für die schnelle Antwort.
Ich nehme zur Kenntnis, dass die Anfechtungsklage gegen die Eigentümer korrekt war, die der Entlastung zugestimmt haben. Verstehe ich den Sachverhalt auch noch richtig wenn ich vermute, dass die Anfechtungsklage eines einzelnen Eigentümers ausschließlich gegen die Eigentümer stattfinden konnte, die die Entlastung erteilt haben.
Wenn es weitere Eigentümer gegeben hätte, die ebenfalls die Entlastung verweigert hätten, hätten die Anfechtungsklage gegen diese Eigentümer folglich nicht stattfinden können?

Mit freundlichen Güßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.07.2018 | 07:26

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Gemäß § 46 WEG muss die Anfechtungsklage grundsätzlich gegen alle anderen Eigentümer gerichtet sein. unabhängig davon, ob und in welcher Weise diese an der Beschlussfassung beteiligt waren. Es reicht also nicht aus, nur die Eigentümer zu verklagen, die für die Entlastung gestimmt haben, eine solche Klage wäre wegen des eindeutigen Wortlautes des § 46 WEG unzulässig.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 25.07.2018 | 11:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Freundlichkeit kann ich nicht beurteilen, er war im Schriftverkehr sachlich und genau."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.07.2018
5/5,0

Freundlichkeit kann ich nicht beurteilen, er war im Schriftverkehr sachlich und genau.


ANTWORT VON

(1488)

Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht