Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.718
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Klage gegen eine Abgemeldete GmbH


27.07.2017 19:14 |
Preis: 25,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke


Zusammenfassung: Gemäß § 70 GmbHG wird eine GmbH während der Liquidation gerichtlich wie außergerichtlich vom Liquidator vertreten. Die GmbH i.L. ist parteifähig und prozessfähig.


Liebe Nutzer,

ich war bis vor kurzem Geschäftsführer einer GmbH.
Diese GmbH wurde laut Gesellschafterbeschluss zum 31.1.2017 aufgelöst. Ich bin der einzige Liquidator.
Abmeldung beim Gewerbeamt erfolgte am 29.6.2017.

Laut Stempel des Amtsgericht wurde eine Klage auf Schadensersatz gegen die GmbH eingereicht.
Meine Fragen:

- Ist die Klage wirksam wenn die GmbH keinen Geschäftsführer hat ?
- Muss ich die GmbH als Liquidator vertreten ?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ja, auch die in Liquidation befindliche GmbH (= GmbH i.L.) kann im eigenen Namen klagen oder verklagt werden. Sie ist eine noch existierende, wenn auch in Abwicklung befindliche juristische Person und als solche parteifähig (§ 50 I ZPO (Zivilprozessordnung) und prozessfähig (§ 51 I ZPO). Dies folgt bereits aus § 70 GmbHG (Aufgaben der Liquidatoren):

"Die Liquidatoren haben die laufenden Geschäfte zu beendigen, die Verpflichtungen der aufgelösten Gesellschaft zu erfüllen, die Forderungen derselben einzuziehen und das Vermögen der Gesellschaft in Geld umzusetzen; sie haben die Gesellschaft gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten. Zur Beendigung schwebender Geschäfte können die Liquidatoren auch neue Geschäfte eingehen."

Die GmbH i.L. wird also vom Liquidator vertreten. Er übernimmt in dieser Rolle die gleichen Aufgaben, wie ein Geschäftsführer.

Zum Ablauf der Liquidation hier noch ein Link zu einer Fundstelle der IHK Frankfurt am Main:

https://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/unternehmensrecht/gmbh-liquidation/

Die Abmeldung beim Gewerbeamt ist für die Klage unerheblich. Maßgeblich ist, ob Sie durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger das Sperrjahr eingeleitet haben und letztlich die Löschung der Gesellschaft nach Liquidation im Handelsregister erfolgt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jochen Boehncke
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER