Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Klage des Nachbarn wegen Einsturz einer Mauer


27.12.2012 09:25 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Hallo,
wir haben von der Gemeinde ein Grundstück gekauft welches Talseitig ca 7 Meter
zum Nachbarn abfällt.Unser Nachbar hatte diese Böschung vor etwa 20 Jahren mit diversen Mauern ohne Zement ,Drainage und Fundament abgefangen.
Nun ist ein Teil der oberen Mauer durch den starken Regen eingestürzt und unser Nachbar klagt gegen uns da wir angeblich auf unserem Grundstück 20cm!!
Erde aufgebracht haben welches zum einsturz führte. Unser Gutachter sagte
das dies keine Auswirkungen hätte sondern vielmehr der Boden nicht tragfähig sei
(Sand über 5 Meter)und die Mauer nicht richtig gemacht wurde.
Da ich einen Handwerksberuf erlernt habe wäre ich auch gerne bereit die Mauer wieder
zu errichten aber leider hat unser Nachbar schon vor dem Einsturz einen Anwalt eingeschaltet und die Sache ist schon ziemlich verfahren(Er würde uns das evtl.als Schuldeingeständniss auslegen?).Da wir leider nicht versichert sind und ein Prozesverlust für uns nicht tragbar wäre (haben erst neu gebaut) möchten
wir Sie um Rat bitten.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Nach Ihrem Sachvortrag haben Sie keine rechtswidrige Handlung vorgenommen, die für den Einsturz der Mauer adäquat kausal gewesen wäre.

Ihr Nachbar muss als Kläger seinen Anspruch darlegen und beweisen.

Im Zuge einer Beweisaufnahme müsste ein unabhängiger Gutachter klären, aus welchem Grund die Mauer des Nachbarn eingestürzt ist.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.




Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER