Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt während Orientierungsphase


02.12.2006 19:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von



Ich bin seit dem Jahre 2000 Geschieden von meiner Exfrau und habe auch das alleinige Sorgerecht für meine Tochter Natascha bekommen, seit 1999 lebt meine Tochter bei mir. Unterhalt muß meine Exfrau an meine Tochter zahlen 230,- Euro im Monat. Nun hat meine Exfrau die zahlung von sich aus eingestellt. Zum Vermerk meine Tochter wurde am 18.11.2006 18 Jahre alt, ist ohne Ausbildungsstelle, hat keinen Job, macht aber im Januar 2007 die Schule weiter um ihren REALSCHULABSCHLUSS zu bekommen und wenn sie einen Platz findet, eventuell Studieren. FRAGE WIE LANGE MUSS MEINE EXFRAU Unterhalt zahlen und was genau muss sie Zahlen. Meine Exfrau Arbeitet als EXAMINIERTE ALTENPLEGERIN ist wieder Verheiratet mit einem Polizisten und hat mit diesem noch ein Kind von 4 Jahren. die nächste Frage KANN ich EHEGATTENUNTERHALT noch Beantragen.

Ich bin seit 12 Jahren EURENTNER und mir stehen im Monat gerade mal an Rente zu 562,- Euro, dann Kindergeld, wenn es noch gezahlt wird von 150.- euro und Mietbeihilfe von 117,- Euro.

MFG. Joachim Grund.
02.12.2006 | 21:12

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Zur Lösung:
Angesichts der knappen Schilderungen sowie der Einsatzhöhe kann ich hier keine Unterhaltsberechnung bieten. Grds. schuldet auch der nicht betreuende Elternteil Unterhalt für die Erstausbildung. Dies ist hier zu bejahen, soweit die weiterführende Schulausbildung zielstrebig begonnen wird. Dies ist hier anzunehmen und Unterhalt daher ab Januar zu zahlen.

Auch für eine kurze Orientierungsphase ist dies anzunehmen. Augrund Ihrer Verhältnisse werden Sie keinen Unterhalt zahlen müssen. da Ihr Selbstbehalt nicht einmal gewahrt ist.

Möglicherweise können Sie Altersunterhalt beanspruchen, aber bitte, suchen Sie hierzu einen Kollegen vor Ort auf. Anhand der knappen Informationen kann dies nicht vertieft werden.
Für Rückfragen stehe ich natürlich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere, dringend zu empfehlende Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!


Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann


Burgwedel 2006
mail<image> </image>anwaltskanzlei-hellmann.de


Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER