Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt volljährig berechnen

10.05.2019 14:51 |
Preis: 35,00 € |

Generelle Themen


Mein Sohn wird am 14.Mai volljährig.

Nun habe ich vorab einen Brief vom Anwalt bekommen.

Ich verdiene netto 2300,-€. Die Kindsmutter 1600,-€. Ich zahle noch zusätzlich zu dem fast volljährigen Sohn 800,-€ Unterhalt an meine zwei anderen Kinder an die KM, wo meine zwei anderen minderjährigen Kinder und der volljährige Sohn wohnen.

Laut Schreiben wäre die KM nicht unterhaltspflichtig, weil sie ja noch zwei minderjährigen Kindern naturalunterhaltspflichtig wäre. Damit würde sie unter dem Selbstbehalt liegen.

Ich soll jetzt mehr an Unterhalt für den volljährigen Sohn zahlen als vorher bei der Minderjährigkeit. D.h. der Anwalt hat beide Einkommen zusammengerechnet und ich soll nun 100% nach beiden Einkommen zahlen.

Auch hat er den Vorwegabzug bei mir durch den zu zahlenden Unterhalt an die beiden kinder nicht abgezogen.

Nun meine Fragen:

1.: Wird das Einkommen der KM gekürzt weil noch zwei minderjährige Kinder bei ihr wohnen, für die ich Unterhalt zahle?

2.: Muss ich mehr Unterhalt zahlen als vorher? Denn nach dem Vorwegabzug müsste die KM mehr Unterhalt zahlen als ich.

3.: Der Anwalt will, dass ich bis zur Volljährigkeit am 13. Mai den Unterhalt an die KM zahle und ab dem 14. Mai an meinen Sohn. Ich bin aber der Meinung dass ich ab dem Monat der Volljährigkeit an den Sohn zahlen muss. Jedenfalls laut BGB und mehreren Urteilen. Was stimmt?

4.: Es gibt noch einen statischen Titel mit alten geringeren Beträgen, der nicht bis zur Volljährigkeit begrenzt ist. Was geschieht damit?

Einsatz editiert am 11.05.2019 10:56:13
Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67805 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Verständliche Antworten haben mir sehr gut geholfen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Fr.Dr. Corina Seiter hat mich sehr gut beraten. Sehr zu empfehlen. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super es wurde alles geklärt gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen