Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt und Hartz 4


08.03.2007 14:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Hallo,

ich habe folgende Frage:

Habe ich überhaupt eine Möglichkeit, je an den Unterhalt für mein Kind (7 Jahre) zu kommen, wenn der Kindsvater bewusst nicht arbeiten geht, um eben keinen Unterhalt zahlen zu müssen?
(Was er auch offen zugibt)

Einen Titel gibt es nicht, weil er nichts verdient hat
der Vater und ich waren verheiratet, sind jetzt geschieden

Ich habe bis letzten Monat Unterhaltsvorschuß bekommen,welches auf Grund einer erneuten Heirat eigestellt wurde. Da ich nochmal Mutter geworden bin, fehlt das Geld.

und ich finde es ungerecht, wenn es so einfach ist, sich vor seinen Verpflichtungen zu drücken.

Vielen Dank im Voraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Idealerweise haben Sie einen Zeugen oder sonstigen Beweis für die Angabe des Unterhaltspflichtigen, dass er sich absichtlich nicht um eine Arbeit bemüht.

Grundsätzlich ist der Unterhaltspflichtige gegenüber minderjährigen Unterhaltsberechtigten in erhöhtem Maße durch gesteigerte Erwerbsobliegenheit verpflichtet. Es gilt auch generell bei Unterlassung zumutbarer Erwerbstätigkeit die Anrechnung eines fiktiven Einkommens (in Höhe dessen, was der Unterhaltspflichtige durch die Unterlassung nicht verdient hat).
Der Unterhaltspflichtige muss alles ihm Mögliche tun um zumindest den Regelunterhalt für die minderj. Berechtigten zu erbringen. Hierzu gehören monatlich etwa 20 Bewerbungen und auch die Annahme eines Nebenjobs.

Vielleicht hilft es weiter, wenn die für Ihren Mann zuständige Behörde von den Äußerungen des Verpflichteten Kenntnis erlangt. U.U. droht dann die Kürzung bzw. Streichung der Leistungen. Dann müsste er sich tatsächlich um eine Erwerbstätigkeit bemühen.

Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 10.04.2007 | 20:09

Hallo,

gibt es überhaupt eine möglichkeit zu überprüfen, ob der kindsvater 20 ernsthafte Bewerbungen im Monat schreibt.

Vielen Dank, Síe haben mir sehr geholfen mit ´Ihrer Antwort.

Herzliche Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.04.2007 | 13:51

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie selbst haben keine Möglichkeit dies zu überprüfen. Da der Kindsvater offensichtlich nicht gewillt ist Unterhalt zu zahlen, wird er auch nicht freiwillig Auskunft erteilen.
Hier wird nur die gerichtliche Durchsetzung der Unterhaltsansprüche des Kindes Klärung schaffen. Sie sollten alsbald einen familienrechtlich orientierten Kollegen vor Ort aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER