Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt über 18


22.02.2005 12:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Hallo!
Meine Tochter wird am 2.03.-18. Sie besucht das 2 Jahr BVJ Schule.Die Ex ist Arbeitslos.Ich verdiene 1450,- davon 5%-1377,50 und Ratenzahlung wegen Zahnarzt, verbleiben noch 1277,50. Meine jtzige Frau verdient 270,-Nebenjob und 230,- Arbeitslosengeld.
Müssen wir jetzt weiter zahlen?Ist diese BVJ so angenommen wie eine Ausbildung oder Allgemeine Schulbildung? Muss die Ex nichts zahlen? Was für Rechte und Pflichten haben wir?
Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich sind bei volljährigen Kindern beide Elternteile zum Unterhalt verpflichtet.

In welcher Höhe der Tochter Unterhalt zusteht, richtet sich nach dem zusammengerechneten Einkommen beider Elternteile, wenn die Tochter noch bei einem Elternteil wohnt. Wohnt Sie allein, richtet es sich nach dem anzunehmenen Bedarf, der von Oberlandesgericht zu Oberlandesgericht unterschiedlich beurteilt wird.

Was dann zu zahlen ist, richtet sich nach dem jeweiligen Einkommen der Elternteile.

Das Einkommen Ihrer jetzigen Frau spielt in Ihrem Fall keine Rolle.

Ihre Tochter ist zur Zeit noch unterhaltsbedürftig. Hat diese aber vielleicht Einkünfte aus kleinen Jobs, können diese durchaus angerechnet werden.

Bei dem Einkommen der Ex wird diese zur Zeit nicht in der Lage sein Unterhalt zu zahlen. Sie liegt unter dem Selbstbehalt. Man könnte hier aber daran denken, auf Seiten Ihrer Ex ein höheres Einkommen anzunehmen, wenn diese verpflichtet ist, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Das hängt unter anderem davon ab, ob noch weitere Kinder vorhanden sind, die die Ex zu betreuen hat.

Die genaue Höhe eines Unterhaltsanspruches kann daher erst berechnet werden, wenn man weiß, ob die Tochter noch zu Hause wohnt und über welche Einkünfte aus der Arbeitslosigkeit die Ex verfügt.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 22.02.2005 | 13:01

Hallo!
Danke für die Antwort. Die Tochter wohnt bei der Ex. Die Ex hatte einen Netto von ca. 700,- 800,-Lohn. Daher bekommt sie ein minimales Arbeitslosengeld. Es sind keine weitere Kinder vorhanden .
Uns hat ein RA gesagt das man auch meiner jetziger Frau das Einkommen zugerechnet wird. Was ist wegen BVJ?
Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.02.2005 | 14:08

Das Einkommen Ihrer jetzigen Ehefrau wird bei der Unterhaltsberechnung nicht berücksichtigt.

Das BVJ wird zumindest für das eine Jahr wie eine Ausbildung, bzw. Schulbesuch behandelt. Die Tochter ist aber gehalten, sich sehr intensiv um einen Ausbildungsplatz zu bemühen. Diese Bemühungen muss Sie Ihnen auch nachweisen, wenn Sie nach Ablauf des BVJ weiter Unterhalt von Ihnen verlangen will.

Man wird hier von Ihrer Ex verlangen können, dass diese sich ebenfalls um eine neue Arbeit bemüht, damit auch sie zum Unterhalt beitragen kann. Tut sie dieses nicht, werden ihr fiktive Einkünfte angerechnet.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER