Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt für 18 Järige tochter

| 16.02.2014 08:46 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


10:08

Meine 18 jährige Tochter ist Schülerin und wohnt bei meiner Exfrau.Mein Nettoverdienst beläuft sich monatlich auf 1325,00 Euro.Der verdienst meiner Exfrau beträgt ca 1100 Euro.Ich bin im Besitz einer Riesterrente dafür zahle ich monatlich 80 Euro.Mieine Tochter hat kein weiteres Einkommen. Wieviel Unterhalt muß ich ihr monatlich bezahlen?

16.02.2014 | 09:58

Antwort

von


(407)
Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Mit Eintritt der Volljährigkeit sind beide Eltern barunterhaltspflichtig. Der Bedarf des volljährigen Kindes richtet sich nach dem zusammengerechneten Einkommens der Eltern. Es gilt hier die 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle.
Die Eltern haften anteilig für den Barunterhaltsbedarf und zwar entsprechend der Höhe des jeweiligen Einkommens.

Soweit die Tochter sich noch in der allgemeinen Schulausbildung befindet, ist diese unterhaltsrechtlich privilegiert, wird also unterhaltsrechtlich, hier insbesondere hinsichtlich des für die Eltern geltenden Selbstbehaltes wie ein minderjähriges Kind behandelt. Der Selbstbehalt beträgt 1.000 Euro.

Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben und nach Bereinigung des Einkommens um berufsbedingte Aufwendungen (5% pauschal)und dem abzugsfähigen Beitrag für die Riesterrente ergibt sich ein Gesamteinkommen der Eltern in Höhe von 2.224 Euro (1.179 Euro und 1.045 Euro).

Es ergibt sich so eine Einstufung in 3. Einkommensgruppe der Düsseldorfer Tabelle. Hieraus ergibt sich in der 4. Alterstufe ein Unterhaltsbedarf (Tabellenbertrag) von 537 Euro.

Von diesem Tabellenbetrag ist das staatliche Kindergeld bei Volljährigkeit in voller Höhe abzusetzen. Es verbleibt damit eine Barunterhaltsanspruch in Höhe von 335 Euro.

Für diesen Betrag haften, wie bereits dargestellt, beide Eltern anteilig.
Vorliegend ermittelt sich ein Haftungsanteil für Sie von 80%.

Dies ergäbe einen Unterhaltsbetrag von 268 Euro.

Über diesen Betrag sind Sie allerdings unter Berücksichtigung Ihres Einkommens und des Selbstbehaltes nicht leistungsfähig, sondern nur über einen Betrag von 179 Euro.

Sie müssten also jedenfalls 179 Euro für die Tochter zahlen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fachanwalt für Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 16.02.2014 | 10:04

Wieviel müßte ich zahlen wenn meine Exfrau unter dem Selbstbehalt läge?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16.02.2014 | 10:08

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssten dann auch nicht mehr zahlen, da Sie unter Berücksichtigung des Selbstbehaltes über einen höheren Betrag nicht leistungsfähig sind.

Bewertung des Fragestellers 16.02.2014 | 10:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Der Anwalt ist sehr detalliert auf meine Frage eingegangen und hat auch meine rückfrage zu vollster zufriedenheit beantwortet.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.02.2014
5/5,0

Der Anwalt ist sehr detalliert auf meine Frage eingegangen und hat auch meine rückfrage zu vollster zufriedenheit beantwortet.


ANTWORT VON

(407)

Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht