Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt bei Volljährigen

13.03.2010 20:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Bitte um Berechnung des Unterhalts welches ich an meinen Sohn 18 Jahre, der beim Vater lebt zahlen muss. Er ist in der Ausbildung und verdient 550,--, der Vater verdient 1.700,-- netto (Kindergeld ist darin enthalten) Ich verdiene 2.400,-- netto

Vielen Dank

Sehr geehrte Fragestellerin,

den Unterhalt entnehmen Sie Bitte der nachfolgenden Berechnung:


Unterhaltspflichtig
Vater
Kind18 ist ein Kind von Vater
Einkommen von Vater . . . . . . . . 1.516,00 Euro

Mutter
Kind18 ist ein Kind von Mutter
Einkommen von Mutter . . . . . . . . 2.400,00 Euro

Kinder
Kind18
Alter von Kind18 . . . . . . . . . . . 18 Jahre
Kind18 lebt bei Vater
Kind18 besucht keine allgemeinbildende Schule.
Vater erhält das Kindergeld von 184,00 Euro
Einkommen von Kind18 . . . 550,00 Euro
ausbildungsbedingter Mehrbedarf 90,00 Euro
––––––––––––––––––
bleibt . . . . . . . . 460,00 Euro

Unterhaltspflichten
Kindesunterhalt
Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen

Bedarf von Kind18 nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von
. . . . . . . . . . . . . . 3.916,00 Euro
nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 8: 3901-4300, BKB: 1600
Tabellenunterhalt DT 8/4 . . . . . . . . . 703,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . . . . . . -460,00 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
––––––––––––––––––
Restbedarf . . . . . . . . . . . . 59,00 Euro

Unterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung

Unterhaltspflichten von Vater
aus dem Einkommen von Vater in Höhe von
. . . . . . . . . . 1.516,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1000, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 3: 1901-2300, BKB: 1100

gegenüber Kind18
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 537,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . -460,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -184,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . -107,00 Euro
Es besteht kein Anspruch.
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen 59,00 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von 184,00 Euro

Unterhaltspflichten von Mutter
aus dem Einkommen von Mutter in Höhe von
. . . . . . . . . . 2.400,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 4: 2301-2700, BKB: 1200, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 5: 2701-3100, BKB: 1300

gegenüber Kind18
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 586,00 Euro
abzüglich Einkommen . . . -460,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -184,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . -58,00 Euro
Es besteht kein Anspruch.
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen 59,00 Euro

Aufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten

Kind18
Bedarf des Kindes
Vater und Mutter haften gemeinsam
für den Unterhalt von Kind18. . . . . . . . 59,00 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
verfügbar bei Vater:
Einkommen . . . . . . 1.516,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.100,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . 416,00 Euro
verfügbar bei Mutter:
Einkommen . . . . . . 2.400,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.100,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . 1.300,00 Euro
Haftungsanteile
Haftungsanteil von Vater:
59 * 416 / (416+1300) . . . . . . . . . 14,00 Euro
Haftungsanteil von Mutter:
59 * 1300 / (416+1300) . . . . . . . . . 45,00 Euro

Prüfung der Leistungsfähigkeit

Vater
Vater bleibt 1516 - 14 = . . . . . . . . 1.502,00 Euro
Das unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . . 1.100,00 Euro

Mutter
Mutter bleibt 2400 - 45 = . . . . . . . . 2.355,00 Euro
Das unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . . 1.100,00 Euro

Verteilungsergebnis
Vater . . . . . . . . . . . . . 1.502,00 Euro
Mutter . . . . . . . . . . . . . 2.355,00 Euro
Kind18 . . . . . . . . . . . . . 703,00 Euro
davon Kindergeld . . . . 184,00 Euro
davon Einkommen . . . 460,00 Euro
––––––––––––––––––
insgesamt . . . . . . . . . . . . 4.560,00 Euro

Zahlungspflichten
Mutter zahlt an
Kind18 . . . . . . . . . . . . . 45,00 Euro


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 13.03.2010 | 21:12

Vielen Dank das heisst ich zahle monatl. 45,00 an meinen Sohn und der Sohn macht mit Vater aus was er für Wohnen und Essen zahlen muss. Das geht mich dann nichts an?

Mit bestem Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.03.2010 | 21:34

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie Sie der Unterhaltsberechnung entnehmen können, hat Ihr Sohn auf der Grundlage Ihrer Angaben gegen Sie einen Barunterhaltsanspruch in Höhe von 45,00 € monatlich.

Welche Vereinbarung Vater und Sohn außerhalb der gesetzlichen Unterhaltspflicht treffen, steht auf einem anderen Blatt und spielt für die reine Berechnung keine Rolle.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER