Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt auch für zweite Ausbildung?

20.01.2014 10:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Zu der Frage, unter welchen Umständen eine zweite Ausbildung im Rahmen der Unterhaltspflicht finanziert werden muss.

Meine Tochter(23) aus erster Ehe hat 2012 ihre erste Ausbildung (Pferdewirtin ) abgeschlossen. Drei Monate hat Sie in diesem Beruf gearbeitet, und dann kam ihr in den Sinn, das sie sich weiter schulisch fortbilden will, jetzt besucht sie seit über einem Jahr eine Wirtschaftsschule. Und nun droht sie mir mit Klage das sie Unterhalt von mir haben möchte. Sie lebt bei ihrer Mutter. Sie bezieht das auf Rückenschmerzen, so das sie ein Attest ausgestellt bekam vom Arzt das sie ihren Beruf nicht mehr ausüben kann. Dass Attest kam nach einem Jahr nach dem Wechsel auf die Schule und Kündigung ihrer Arbeitsstelle .
Kann sie noch unterhalt von mir verlangen und muss ich dieser Pflicht nachkommen ???


-- Einsatz geändert am 20.01.2014 10:12:57
20.01.2014 | 11:05

Antwort

von


(543)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Grundsätzlich schulden Eltern nur eine Ausbildung im Rahmen der Unterhaltspflicht. Eine Zweitausbildung muss nach der Rechtsprechung nur in Ausnahmefällen finanziert werden. Dies gilt zum Beispiel, wenn es sich um eine aufbauende zweite Ausbildung handelt, nachdem die erste Ausbildung die Begabungen des Kindes nicht voll ausschöpft.

Bei gesundheitlichen Problemen, so wie Ihre Tochter sie schildert, wird es darauf ankommen, ob diese Beschwerden (nachweislich!) bereits während der Ausbildung oder in den drei Monaten, in denen sie gearbeitet hat, aufgetreten sind. Wenn so erhebliche Rückenschmerzen aufgetreten sind, dass Ihre Tochter den erlernten Beruf nicht ausüben kann, müssen Sie (und die grundsätzlich ebenfalls unterhaltspflichtige Kindesmutter), eine zweite Ausbildung im Rahmen der Unterhaltspflicht finanzieren.

Beweispflichtig hierfür ist Ihre Tochter. Diese muss erstmaliges Auftreten und Erheblichkeit der Beschwerden beweisen. Kann sie dies nicht, stehen Ihre Chancen, keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen, nach Ihrer Sachverhaltsschilderung gut.

Bitte berücksichtigen, Sie, dass eine Erstberatung nur eine erste Einschätzung der Rechtslage vermitteln kann. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch ergeben sich häufig Details, die zu anderen Ergebnissen führen können.

Dennoch hoffe ich, dann meine Antwort Ihnen weiterhilft.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
Rechtsanwältin
-Wunstorf-



ANTWORT VON

(543)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79915 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Herr Greenawalt hat sehr schnell, kategorienübergreifend und gezielt geantwortet. So habe ich mir das als Neukunde auf frag-einen-anwalt.de gewünscht. JMA, 14.04.2021 ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Meine Frage wurde vollständig beantwortet. Einzelne Passagen sind wohl nur Juristen verständlich, nicht aber "normalen" Leuten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hilft uns sehr weiter. Die schnelle Bearbeitung ist super. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER