Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt abändern

10.11.2012 15:18 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


15:50
Als Kindsvater habe ich mich in einem Vergleich vor dem Gericht bereit erklärt 115 % des Unterhalts zu bezahlen. Vorher habe ich bereits vor dem Jugendamt eine Urkunde unterzeichnet die auf 100 % lautet. Da ich jetzt Rentner bin möchte ich den Wert auf 100 % herabsetzen lassen.

Wie ist dies am einfachsten und kostengünstig möglich ?
Kann man die Jugendamtsurkunde wieder auferstehen lassen ?
Ist eine notarielle Vereinbarung möglich ?
Ein Gerichtsverfahren würde ich gerne vermeiden.
10.11.2012 | 15:35

Antwort

von


(938)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sofern das Kind noch minderjährig ist, muss die Kindsmutter einer Abänderung des Titels zustimmen.

Da sich Ihr Einkommen als Rentner auch geändert hat, besteht der Anspruch auf Herabsetzung des Unterhalts.

Wenn die Kindsmutter nicht zustimmt, muss gerichtlich vorgegangen werden.

Das Jugendamt kann nur mit entscheiden, soweit noch eine Beistandschaft für das Kind besteht.

Sprechen Sie die Kindsmutter darauf an und bitten um einvernehmliche Herabsetzung.

Anderenfalls bleibt Ihnen leider nichts anderes übrig, als gerichtlich vorzugehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 10.11.2012 | 15:48

Das Kind ist acht Jahre alt.
Bedeutet die einvernehmliche Regelung, dass diese notariell erfolgen kann ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.11.2012 | 15:50

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn man sich mit der Kindsmutter einigt, kann man die bisher bestehende Urkunde auch notariell abändern.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(938)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80341 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Einschätzung und Erklärung des Sachverhalts! Hat mir geholfen die bestehenden Vereinbarungen zu verstehen und zu deuten. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie freundlich würde ich auf Sachlich umändern wollen, denn eine Sachauskunft hat wenig mit freundlichkeiten zu tun. Antwort Top. Sachlich und Verständlich erklärt. Danke für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Leicht Verständlich. Bestens! ...
FRAGESTELLER