Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.861
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt! Vater abgetaucht ins Ausland!

13.11.2011 10:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Maike Domke


Angenommen Vater ist Unterhaltsverpflichtet für ein Minderjähriges Kind seinen Verpflichtungen aber nicht nachkommt. Vater wurde gekündigt bzw. Vertrag ist ausgelaufen.

Dies wurde auch so dem Jugendamt mitgeteilt(es besteht eine Beistandschaft beim JA)nun zahlt das JA UV an die Mutter also mich. Ab da an ist Funkstille Vater ist unbekannt verzogen.

Jetzt hat die Mutter rausgefunden das der Vater wahrscheinlich im Ausland wohnt (Polen) aber in der Schweiz arbeitet. Der Vater ist aber Deutscher Staatsbürger.

Dynamischer Unterhaltstitel und Vaterschaftsanerkennung besteht.

1. Was macht die Mutter wenn der UV wegfällt?
2. Wie kommt man an den Vater ran bzw kann man in der Schweiz oder Polen Pfänden?
3.Kann im Ausland so einfach beim Arbeitgeber gepfändet werden?
4.Kann der Vater wegen Unterhaltspflichtverletzung angezeigt werden? Wie verhält es sich wenn er auch ab und zu in Deutschland ist?

die vom Jugendamt wissen auch nicht weiter. Die können ihn nicht ausfindig machen.

Vater wurde über Facebook gefunden...

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:
Sie sollte sich zunächst unbedingt – möglichst – über einen Anwalt einen Unterhaltstitel beschaffen, aus dem sie vollstrecken können.
1. Was macht die Mutter wenn der UV wegfällt?
Der Unterhaltsvorschuss wird nach dem UhVorschG für längtens 72 Monate gezahlt bzw. bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr des Kindes. Wenn der Vater nach Abluaf dieser Zeit immer noch nicht greifbar ist und Unterhalt zahlt, müssten Sie soziale Leistungen beantragen. Dies könnte der Kinderzuschlag sein oder aber ergänzende Leistungen nach dem SGB II.
2. Wie kommt man an den Vater ran bzw kann man in der Schweiz oder Polen Pfänden?
Eine Vollstreckung eines von Ihnen erwirkten Titels ist grundsätzlich auch im Ausland möglich, dies ist aber schwierig und zeitintensiv. Vor allem ist dabei unbedingte Voraussetzung, dass Ihnen der Aufenthaltsort des Schuldners bekannt ist.
3.Kann im Ausland so einfach beim Arbeitgeber gepfändet werden?
Ja, grundsätzlich kann auch das Gehalt im Ausland gepfändet werden, hier sind aber die besonderen Voraussetzungen des Landes zu berüclsichtigen, in dem vollstreckt werden soll. In Polen muss die Vollstreckung über ein polnisches Gericht beantragt werden. Dafür benötigen wahrscheinlich einen Kollegen vor Ort.
4.Kann der Vater wegen Unterhaltspflichtverletzung angezeigt werden? Wie verhält es sich wenn er auch ab und zu in Deutschland ist?
Nach § 170 StGB ist die Verletzung der Unterhaltspflicht eine Straftat, die mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraf wird. Sie könnten dies also zur Anzeige bringen.
Sie sollten sich unbedingt mit einem Kollegen in Verbindung setzen, der ihnen dabei helfen kann, den Unterhalt zumindest zu titulieren. Titulierte Ansprüche auf Unterhalt verjähren in 30 Jahren, soweit sich der Titel auf Unterhaltsrückstände bezieht, die vor der rechtskräftigen Feststellung liegen, in 3 Jahren, soweit sich die titulierte Feststellung auf regelmäßig wiederkehrende, erst künftig fällig werdende Unterhaltsleistungen bezieht. Das bedeutet, Sie sollten alle 3 Jahre einen neuen Vollstreckungsversuch starten, um die Unterhaltsansrpüche für Ihr Kind zu erhalten.

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen

Nachfrage vom Fragesteller 13.11.2011 | 12:18

Das Problem ist ja auch wenn ich den Aufenthaltsort finden sollte bzw. die genaue Adresse, könnte ich nur in dem Land Pfänden wo er auch wohnt? Oder auch in der Schweiz beim Arbeitgeber?

Wie bewerten sie meine Erfolgsausichten? Man kann ja nicht wirklich davon ausgehen das es keine Scheinadresse ist... Da ja eine Menge Kosten entstehen Anwaltskosten ect. stellt sich mir die Frage ob sich das überhaupt lohnt.

Haben sie eventuell erfahrungen mit dem Institut für Familien Heidelberg erfahrungen? Die habe ich auch schon angeschrieben sie dürfen mir aber keine Auskunft geben...

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.11.2011 | 13:11

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie Ihre Erfolgaussichten sind, kann ich aus der Entfernung schlecht beurteilen, da hierfür Angaben zur Art der Beschäftigung, Einkommen etc. fehlen.
Sie können theoretisch auch in der Schweiz beim Arbeitgeber pfänden.
Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht unterstützt als nichtstaatliche Organisation Jugendämter.

Ich würde Ihnen empfehlen, sich mit einem Anwalt, gern stehe auch ich Ihnen zur Verfügung, in Verbindung zu setzen und erst einmal anahnd der Unterlagen zu prüfen, was möglich ist. Wenn Sie sich die Anwaltskosten nicht leisten können, können Sie Beratungshilfe in Anspruch nehmen. Hier zahlen Sie lediglich 10 €, die Beratungskosten trägt der Staat.
Sie können mich gern kontaktieren unter: info@anwalt-domke.de

Mit freundlichen Grüßen
Maike Domke
- Rechtsanwältin -


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER