Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesmutter ins Ausland verzogen. Kosten Umgang & Alleinflug m. Begleitservice (9J)

08.09.2009 10:09 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Hallo,

Kurzfassung; Chilenin in D, kennengelernt, geheiratet (D), Kind bekommen in Berlin, meine Tochter hat D Pass, Scheidung in D beantragt und durchgefuehrt, Mutter dann nach Chile gezogen (Kind war 5 Jahre alt), gegen den Umzug prozessiert, natuerlich verloren (Maenner haben in D keinerlei Rechte Ihren Kindern gegenueber ausser Pflichten).

Kontakte liefen bisher so; ich MUSSTE Flug f. Tochter UND Grossmutter zahlen, diese hat eine weitere Tochter in Berlin. Die enormen Zahlungen f. Fluege ruinieren mich aber, es bleibt dann auch kein finanz. Spielraum mehr um mit meiner Tochter (einmal angekommen) was zu unternehmen. Dieses Jahr soll ich nach Chile fliegen um Sie abzuholen und wieder zurueckbringen, bedeutet 3x Flug zur Hochsaison (etwa 3600€ & 48.000km Flugstrecke f. mich).
Ich habe als geschiedener Mann schon vieles erleben muessen. Langsam denke ich ich sollte von dem Familiengericht eine Erstattung der Umgangskosten beantragen.
Frage ist nun; kann ich die Mutter anweisen unsere Tochter mit dem Begleitservice der Lufthansa/AirFrance zu Reisen ? Oder die Reisekosten zu uebernehmen oder sich zu beteiligen ? Schliesslich gilt doch; "ich treffe eine Entscheidung, ich bin Verantwortlich." Un nicht "ich ziehe sonst wo hin, die Konsequenzen tragen mein Ex- und meine Tochter"

Danke fuer Beitraege zur Sache.

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Grundsätzlich gilt, dass die Kosten für den Umgang vom Umgangsberechtigten zu tragen sind. Jedoch haben die Ex-Ehegatten auch nach der Ehe eine Treuepflicht bzw. Fürsorgepflicht gegenüber dem andern. Hieraus ergibt sich, dass ein Ehegatte nicht verlangen kann, dass eine Reiseart des Kindes gewählt wird, welche zu unverhältnismäßig hohen Kosten führen würde. Ihr Fall ist so gelagert. Einem Kind ist es im Regelfall durchaus zuzumuten, mit dem Begleitservice zu fliegen. Hier liegt auch keine Gefährdung des Kindswohls vor, so dass sich die Mutter nicht hierauf berufen kann. Damit können Sie von der Mutter verlangen, dass Ihr Kind mit dem Begleitservice fliegt.
Eine Anrufung des Familiengerichts ist hier wohl möglich, da Ihr Umgang mit dem Kind durch das Verlangen der Mutter gefährdet ist. Da ein Kind grundsätzlich Umgang mit beiden Eltern braucht, liegt hier wohl eine Gefährdung des Kindswohls vor, so dass ein Regelungsbedarf gegeben ist.
Allerdings ist anzumerken, dass das Familiengericht zwar eine Entscheidung treffen kann und wird. Jedoch haben Sie kaum eine Möglichkeit, diese Entscheidung auch durchzusetzen. Sie wären dann zwar im Recht, weigert sich Ihre Exfrau jedoch, das Kind mit dem Begleitservice ins Flugzeug zu setzen, hätten Sie kaum eine Möglichkeit, sie dazu zu zwingen.

Anzumerken ist noch, dass die enorm hohen Umgangskosten eventuell bei der Bemessung des Unterhalts Berücksichtigung finden können. Grundsätzlich ist dies zwar nicht der Fall, jedoch entspricht Ihr Fall nicht der Regel, so dass eine abweichende Regelung möglich erscheint. Auch hier ist eine Anrufung des Familiengerichts möglich. In Einzelfällen kann auch eine Übernahme zumindest eines Teils der Umgangskosten beantragt werden.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen. Gerne stehe ich Ihnen auch für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Müller
(Rechtsanwalt)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER