Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesentfremdung

| 08.08.2019 09:17 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


12:24

Guten Tag
unser Fall ist folgender

Mein Lebensgefährte und seine Ex-Frau sind seit Januar geschieden und haben das gemeinsame Sorge-und Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Seit seinem Auszug vor 1 1/2 Jahren, hatte er die Kinder jedes 2.te Wochenende von Fr-So und jeden Mittwoch Nachmittag

Bis Mai diesen Jahres lief das auch ohne Probleme.
Seitdem wir seit Mai in einer Beziehung sind, gibt es leider nur Streit

Die Mutter manipuliert die Kinder und versucht diese vom Vater zu entfremden. Da sie bald erneut heiraten wird, versucht sie meinen Lebensgefährten als Vater los zuwerden

Beim Jugendamt hat sie angegeben dass er drogensüchtig und Alkoholiker wäre. Dies konnte er durch Test widerlegen.
Dennoch besteht sie darauf dass er eine Gefährdung für die Kinder ist und er darf diese von ihr aus nur noch Sa für 4 Std haben und es darf keine andere Person dabei sein. Weder ich, noch seine Mutter oder die Patentante der Kinder

Sie behauptet das die Kinder Angst vor ihm hätten und diese auch nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen. hat ihren Kindenr auch verboten weiterhin Papa zu sagen, da der neue Mann ja jetzt der Vater wäre

Seine Ex-Frau ist auch Borderlinerin

Das Jugendamt ist leider bei den Vermittlungsgesprächen keine große Hilfe gewesen, er hat allerdings auch noch nciht angegeben dass seine Ex-Frau psychisch krank ist und sie deswegeb auch schonmal 2 Jahre in einer Klinik war. Sie befindet sich auch nicht in Behandlung

Natürlich will er jetzt vor Gericht klagen.

Aber müssen wir es bis dahin hinnehmen dass er die Kinder kaum bis garnicht mehr sehen darf und dass sie nicht mal die Oma sehen dürfen und ich auch nicht dabei sein darf?

08.08.2019 | 09:51

Antwort

von


(622)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Wenn bislang kein Beschluss des Amtsgericht zum Umgang vorliegt, werden Sie den Weg der Klage auf sich nehmen müssen. Nach Ihrer Schilderung kommt allerdings auch eine einstweilige Anordnung in Betracht. Diese prüft summarisch die vorgetragenen Fakten und entscheidet sodann ob ein vorübergehender Umgang (bis zum Abschluss des Hauptsacheverfahrens) für alle Beteiligten zumutbar ist. Da Sie für den Umgangsantrag einen Rechtsanwalt benötigen, empfehle ich, diesen auch direkt auf das Verfahren der einstweiligen Anordnung anzusprechen. Der Kollege wird Sie dann auch zu diesem Thema beraten.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick verschaffen. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 08.08.2019 | 09:58

Sehr geerhter Herr Krueckemeyer
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort

Verstehe ich es richtig, das er bis zum Umgangsverfahren die Kinder garnicht sehen dürfte wenn die Mutter das nicht möchte? es sei denn er macht das mit dieser Anordnung?
Und das trotz gemeinsamen Sorgerecht sie es jetzt einfach erstmal so lassen darf?

MfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.08.2019 | 12:24

Sehr geehrter Fragesteller,

Richtig. Sie müssen den Weg über die Gerichte gehen. Die einstweilige Anordnung ist ein Weg der sehr schnell geht und eine Kindesentfremdung verhindert.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 10.08.2019 | 09:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.08.2019
4,4/5,0

ANTWORT VON

(622)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht