Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesbetreuungswechsel bei 11jährigem?


| 02.02.2006 08:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein 11jähriger Sohn wird ,juristisch gesehen, von seiner halbtags arbeitenden Mutter (um die Ecke wohnend) betreut. Praktisch hält er sich seit der Trennung (2000)auch häufig unter der Woche (auch fest jeweils 1x zur Übernachtung) bei meiner jetzigen Ehefrau und mir auf und ist guter Dinge. Viele Dinge der Kinderbetreuung incl. zum Zahnarzt gehen und Schuhe kaufen habe ich dabei auch mit erledigt.

Neu ist, dass ich seit 1,5 Jahren und auf Dauer aus orthopädischen Gründen Berufsunfähigkeitsrentner bin (auch vom OLG bei der offiziellen Scheidung gewürdigt)und seitdem die Kinderbetreuung natürlich ausgedehnt habe (3x/Woche nach der Schule u.v.a.) Am praktischen Alltag meines Sohnes hat sich sonst kaum etwas geändert, er hat jederzeit Zugang zu beiden Wohnungen und nutzt das auch wie selbstverständlich.

Frage: Hat mein Sohn ein Interesse daran, dass ich auch formal die Betreuung übernehme, damit seine Mutter volltags arbeiten kann und damit das Gesamteinkommen seiner Eltern steigt? Habe ich ein Anrecht (Gleichberechtigung) darauf, in dieser veränderten Situation auch formal die Betreuung zu übernehmen?

(Für den Alltag meines Sohnes ergäben sich aus dem formalen Betreuungswechsel kaum Veränderungen; sinnvolle Absprachen mit meiner geschiedenen Ehefrau sind nicht möglich.)

Mit vielem Dank für Ihre Mühe und freundlichem Gruß


02.02.2006 | 10:08

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich möchte sie sogleich unter Berücksichtigung Ihrer Informationen wie folgt summarisch beantworten.

Zunächst sollten Sie genau herausfinden, ob das Kind einen entsprechenden Wechsel wünscht. Jedenfalls ist die Unterhaltszahlung kaum ein wesentliches Argument für eine im Interesse des Kindeswohls gebotene Veränderung. Ausnahme wäre ggf. ein verschärfter Mangelfall, der nicht ansatzweise zur Deckung des Existenzminimums des Kindes führt. Insoweit ist die Rspr. aber eher zurückhaltend!

Ein „gleichberechtigtes Anrecht“ auf den Wechsel der Betreuung haben Sie nicht. Wenn ich vom Regelfall der gemeinsamen Sorge ausgehe, müssten Sie gerichtlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf sich beantragen. Im Rahmen des dann erfolgenden Verfahrens wird dann eine Kindeswohlprüfung vorgenommen. Allerdings möchte ich einschränkend darauf hinweisen, dass bei dieser Prüfung dem Kontinuitätsgrundsatz erhöhte Bedeutung zukommt. Aufgrund der langen Verweildauer bei der Mutter, müssten schon sehr erhebliche Gründe bzw. sehr massive Wechselwünsche des Kindes vorliegen. Die unterhaltsrechtliche Motivation (s. oben) reicht dazu nicht und ich vermag auch aus der Sicht des Kindes nicht deutlich zu erkennen, wieso an der bestehenden Situation etwas verändert werden soll.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen mithin beantwortet worden sind. Ansonsten stehe ich für Rückfragen im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

Burgwedel 2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
4/5.0

Vielen Dank!


ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht