Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kinderlärm/Hundehaltung


10.02.2006 15:02 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Sehr geehrte Anwälte,
ich habe folgende Probleme:

1.Wir haben mit unseren neuen Nachbarn etwas Ärger was die Lautstärke ihrer Kinder(5und7Jahre alt) betrifft. Vorbehaltlich möchte ich hinzusagen, das es sich nicht um normalen Kinderlärm handelt sondern vielmehr um stundenlanges Springen aus der Höhe auf die Zimmerböden und die Holztreppe des Treppenhauses unterstützt durch lautstarkes Geschrei. Dies findet ohne Weiteres morgens ab 5:30Uhr statt, durch die Mittagsruhe und auch stundenlang an Sonn- und Feiertagen. Es knallt durch unsere gesamten 2Ebenen und es gibt dann keinen Raum mehr, indem man fliehen kann um es zu ertragen.Um eine harmonischen Nachbarschaft zu erhalten, haben wir nicht sofort den Vermieter
informiert, sondern versucht uns durch freundliches Bitten um Eindämmung des Lärms Gehör zu verschaffen.2. Dies hatte uns zuletzt eine Titulierung als "Kinderhasser" eingebracht und eine satte Beschwerde bei der Saga, dass unser Hund Tag und Nacht anhaltend bellen würde. Dies stimmt absolout nicht!! Ich habe darauf Post erhalten in der ich aufgefordert wurde, den Hund binnen 14Tagen abzuschaffen. Was kann ich tun? Unterschriften der restlichen, gesamten Nachbarschaft-zwecks Nichtstören des Hundes habe ich sofort von allen erhalten. Bitte helfen Sie mir. Der derzeitige Hund wird laut Mietvertrag geduldet und ist schon seit ca.10Jahren bei der Saga wohnhaft. Ich danke Ihnen herzlichst im Voraus. Gruß Melanie W
10.02.2006 | 17:01

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte beachten Sie, dass eine Antwort nur auf den von Ihnen gegebenen Informationen basiert. Sollten die Tatsachen anders sein, ist auch die Einschätzung möglicherweise eine andere.

1. Ich gehe davon aus, dass die Saga die Vermietungsgesellschaft „SAGA-GWG“ ist.
2. Grundsätzlich kann die SAGA als Vermieterin der Wohnung die Hausordnung ändern. Maßgeblich ist aber insbesondere die vertragliche Vereinbarung. Wenn danach der Hund geduldet ist, hat der Vermieter nicht das Recht auf Entfernung des Hundes, es sei denn, er hat sich das Recht vorbehalten, die Erlaubnis zur Tierhaltung zu versagen…
3. Jedoch sollten Sie auf jeden Fall zunächst Gründe einfordern, und zugleich den Beweis antreten, dass Ihr Hund keineswegs irgendeine Ruhestörung verursacht.
4. Rufen Sie am Montag bei der Vermieterin an und legen Widerspruch gegen die Entfernung des Hundes aus der Wohnung ein. Weisen Sie darauf hin, dass der Hund seit über 10 Jahren in der Wohnung wohnt und es noch nie Beschwerden über Gebelle gab. Reichen Sie im Gegenzug eine offizielle Beschwerde mit den Lärmbelästigungen der Nachbarn unter Angabe von Name (wer lärmt), Uhrzeit, was genau passiert etc ein. Nehmen Sie den Lärm auf.
5. Wenn der Vermieter ohne besondere Gründe die Hundehaltung nach 10 Jahren untersagen will, können Sie argumentieren, dass dieses Verhalten rechtsmißbräuchlich ist.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen. Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

Weiler Rechtsanwälte
Sonnenstr. 2
80331 München

Tel: (089) 20604130
kanzlei@weiler-rechtsanwaelte.de


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER