Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeldanspruch: Mutter & Kinder in D; Vater im Ausland

29.06.2014 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Meine Frau ist mit unseren beiden Kindern zurück nach Deutschland gezogen und hat dort eine Wohnung bezogen. Ich, der Vater, bin noch von meinem Arbeitgeber für ein weiteres Jahr in die USA entsendet und arbeite dort.
Die Anmeldung bei der deutschen Meldebehörde haben wir für uns alle getätigt, da ich, der Vater, den Mietvertrag abgeschlossen habe und ich regelmässig pendeln werde.
Wenn nun meine Frau als antragstellende Person bei der Beantragung des Kindergeldes auftritt und ich als Ehepartner der antragstellenden Person auftrete und dabei Angaben über meine Tätigkeit als Arbeitnehmer ausserhalb Deutschlands mache, haben meine beiden Kinder Anspruch auf Kindergeld?
Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es ist zwischen der Anspruchsberechtigung auf Kindergeld zwischen Ihrer Frau und Ihnen zu unterscheiden:

Sie selbst haben einen Anspruch nur, wenn Sie in Deutschland Steuern abführen bzw. einkommenssteuerpflichtig sind, § 62 Abs. 1 Nr. 2 EStG (Einkommenssteuergesetz) oder wenn die Art Ihrer Arbeit unter § 1 Abs. 1 BKKG (Bundeskindergeldgesetz) fällt.

Sicherer ist die Anspruchsberechtigung Ihrer Frau. Ihr Anspruch ergibt sich aus § 62 Abs. 1 Nr. 1 EStG , da sie und die Kinder ihren Wohnsitz in Deutschland haben und sich dort auch hauptsächlich aufhalten. Sie soll deshalb den Antrag stellen.

Es ist ausreichend, wenn nur ein Elternteil einen Anspruch auf Kindergeld hat. Haben beide Elternteile einen Anspruch auf Kindergeld, geht der Anspruch nach dem EStG vor.

Ihr Antrag auf Kindergeld erfragt natürlich auch den Ort Ihrer Arbeitsstätte. Dies deshalb, weil auch im Ausland Kindergeld beantragt werden kann, und eine Inanspruchnahme zweier Staaten vermieden werden soll, § 65 Abs. 1 Nr. 2 EStG . Da Sie aber in den USA kein Kindergeld beantragen können, weil es meines Wissens dort keines gibt, wird die Familienkasse nicht in langwierige Prüfungen einsteigen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER