Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeld im EU Ausland

30.01.2007 15:17 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich lebe jetzt seit drei Jahren in Spanien auf den Kanarischen Inseln!
Meine Frau ist Spanierin und wir erwarten im Juni unser erstes Kind.
Ich möchte gerne das unser Kind die deutsche Staatsangehörigkeit bekommt da wir wahrscheinlich in einigen Jahren wieder nach Deutschland ziehen wollen.
Meine Frage lautet nun hat unser Kind anspruch auf Kindergeld auch wenn es im Ausland gebohren wird und dort lebt?
Habe ich Anspruch auf Erziehungsgeld wenn ich nicht in Spanien arbeite sondern meine Frau?
Welche Möglichkeiten habe ich da es in Spanien ja kaum Unterstützung für Familien gibt?

Vielen Dank im voraus

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Andres
ollyandres@gmx.de

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts kann ich Ihnen folgendes mitteilen:

1.Kindergeld erhalten Sie nur, wenn Sie als Eltern ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.
Behalten Sie Ihren Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland bei, bekommen Sie nur dann Kindergeld, wenn Sie

- nach §1 Abs. 2 EStG unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind

oder

- nach §1 Abs. 3 EStG als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt werden.

Ob die Voraussetzungen des §1 Abs 2 oder Abs 3 EStG für die unbeschränkte Steuerpflicht vorliegen, entscheidet das Finanzamt. An diese Feststellungen sind die Familienkassen gebunden.

2. Anspruch auf Elterngeld besteht nur, wenn Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.
Dies setzt voraus, dass Sie entweder für die Dauer von 6 Monaten eine Wohnung in Deutschland bezogen haben oder sich in Deutschland nicht nur vorübergehend aufhalten (z. B. zu Besuch, Erholung oder ähnlichen privaten Zwecken).


Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Eva Tremmel-Lux
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER