Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeld gemeldeter Wohnsitz

03.09.2019 14:08 |
Preis: 48,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Hallo,

ich bin aus dem gemeinsamen Haus von meinem Mann ausgezogen. Wir leben in Trennung und sind noch verheiratet. Ich habe zwei Kinder 3 und 4,5 Jahre alt.

Mein Mann wollte, dass die Kinder weiterhin bei ihm gemeldet bleiben.
Wir versuchen das Wechselmodell, wobei die Kinder 1 Tag in der Woche bei seinen Eltern sind und jedes zweite Wochenende bei ihm sind und er weitere Tage spontan mitteilen möchte. .

Wenn ich mich bei meinem neuen Wohnsitz anmelde und die Kinder nicht, verliere ich dann das Kindergels, obwohl die Kinder die meiste Zeit bei mir leben?

Es wurde notariell festgelegt dass ich das Kindergeld erhalte.

Meine Befürchtung ist, dass wenn er das Geld von der Familienkasse erhält, es als Druckmittel einsetzen könnte (bzw. die Auszahlung), da ich darauf angewiesen bin und er nicht.

Vielen Dank im Voraus!

Sehr geehrte Fragestellerin,

für die Anmeldung für den Wohnsitz Ihrer Kinder besteht bei getrennt lebenden Eltern kein Wahlrecht. Die Kinder sind dort anzumelden, wo sich ihr Lebensmittelpunkt befindet.

Nach Ihren Angaben leben die Kinder, mit Zustimmung des Kindesvaters, überwiegend, d.h. mehr als an jedem anderen Ort, an Ihrem (neuen) Wohnsitz. Gem. § 22 Bundesmeldegesetz ist somit die Hauptwohnung Ihrer Kinder Ihre Wohnung. Daher müssen Sie die Kinder innerhalb von 2 Wochen an Ihrem Wohnsitz anmelden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER