Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeld für deutsche Kinder, die sich im Ausland aufhalten

| 14.01.2021 13:02 |
Preis: 28,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


15:33

Zusammenfassung:

Fragen zur Kindergeldberechtigung

Geehrte Anwältin, geehrter Anwalt,
ich bin eine Ausländer mit einem Wohnsitz in Deutschland, Ich bin nicht verheiratet, aber weil ich vor der Geburt meiner Tochter Niederlassungserlaunis erhalten habe, besitzt meine Tochter deutsche Staatsangehörigkeit. ich habe das alleinige Sorgerecht.

Wegen Corona bleibt meine Tochter fast 1 Jahr bei meinen Eltern im Heimatland (Nicht-EU-Länder) , aber ich habe meinen Eltern ihren Lebensunterhalt bezahlt, der Betrag ist mehr als Kindergeld, nach dieser Situation, sollte ich das Kindergeld abmelden?

Ich arbeite in Vollzeit, Lohnsteuerkasse II, unbeschränkt oder beschränkt einkommensteuerpflichtig bin ich keine Ahnung.
Ich bin sehr verwirrt und freue mich auf Ihre Antwort

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

14.01.2021 | 14:25

Antwort

von


(576)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Gem. den §§ 62 ff i.V.m. § 32 EStG sind Sie kindergeldberechtigt. Denn Sie haben gem. Ihrer Darlegung den Wohnsitz und Aufenthalt in Deutschland. Des Weiteren erzielen Sie in Deutschland Einkommen. Damit sind die Voraussetzungen gem. vorgenannter gesetzlicher Vorschriften erfüllt. Es ist dabei unbeachtlich, dass das Kind nicht bei Ihnen lebt, sondern bei Ihren Eltern.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/




Rückfrage vom Fragesteller 14.01.2021 | 15:21

Vielen Danke für Ihre schnelle Antwort.

es meint, solange ich in Deutschland lebe und Einkommen habe, kann ich Kindergeld weiter erhalten. dann eine andere Frage, ich werde arbeitslos wegen befristeter Arbeitsverhältnis, habe ich schon Arbeitslosengeld beantragen, meine Tochter ist noch im Heimatland, kann ich als Arbeitssuchender Arbeitslosengeld und Kindergeld beide nehmen?

mit freundlichen Grüßen!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 14.01.2021 | 15:33

Ja, wenn Sie arbeitslos werden und ALG I beziehen und Sie weiterhin in Deutschland leben, dann erhalten Sie auch Kindergeld.

Bewertung des Fragestellers 14.01.2021 | 15:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank!!!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Simone Sperling »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.01.2021
5/5,0

Vielen Dank!!!


ANTWORT VON

(576)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht