Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindergeld Lebensmittelpunkt Ausland

05.05.2017 10:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag!

Folgender Sachverhalt:
- Ich bin deutscher Staatsbürger, der in der Ukraine (Lviv) lebt, arbeitet und dort auch gemeldet ist. Ein Wohnsitz in Deutschland besteht derzeit nicht.
- Mein Gehalt beziehe ich von einer Firma nach ukrainischem Recht in ukrainischer Währung.
- Meine Frau ist ukrainische Staatsbürgerin
- Wir erwarten im Juni ein Kind, das aller Voraussicht nach ebenfalls Deutsche sein wird.

Nun die Frage: Gibt es irgendeine Möglichkeit Kindergeld zu beantragen?

Der Tipp eines Kollegen: Wohnsitz nach Deutschland verlegen (z.B. in das Haus meiner Eltern, welches recht groß ist oder in eine Wohnung, in der sonst niemand gemeldet ist), gleichzeitig aber meine Arbeit behalten.

Herzlichen Dank!

05.05.2017 | 11:48

Antwort

von


(2309)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,


ein Anspruch besteht nicht und der Tipp des Kollegen hilft Ihnen zumindest hinsichtlich des Kindergeldanspruches nicht weiter.


Da Sie nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung keinen Wohnsitz oder einen gewöhnlichen Aufenthalt in Inland haben oder auch nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind/behandelt werden, besteht der Anspruch nicht.


Allein die Meldung im Hause Ihrer Eltern zur Täuschung der Kindergeldkasse reicht auch nicht, denn es kommt nicht auf die Anmeldung an, sondern auf die tatsächlichen Lebensverhältnisse und dem Lebensmittelpunkt.


Daher werden Sie keine Möglichkeit haben, erfolgreich einen Antrag zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2309)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER