Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kinderbetreuung durch Großeltern - Rechnungserstellung und Zahldatum

21.01.2019 09:17 |
Preis: 25,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Fahrtkosten und Zufluss- Abflussprinzip im Steuerrecht

Guten Tag,
folgender Sachverhalt:

Fragesteller Ehepaar hat im Mai 2018 ein Kind bekommen. Die Eltern vom Ehepaar wohnen beide circa 80 Kilometer einfach entfernt.
Für das Jahr 2018 haben beide Großeltern mehrmals auf das Kind aufgepasst das Ehepaar hat weiterhin beidseitig mit 2/3 Arbeitskraft gearbeitet.
Nun sollen Aufwendungen für die Kinderbetreuung geltend gemacht werden.
Fahrtkostenerstattung bei familieninterner Betreuungsleistung (Az. 4 K 3278/11).

Von beiden Großeltern wurde nun eine Rechnung für die Fahrtkosten erstellt.

Diese ist auf 29.12.2018 und 31.12.2018 datiert und beinhaltet alle Fahrten welche im Jahr 2018 gemacht wurden.
Überwiesen wurde das Geld vom Ehepaar jeweils erst gestern also am 20.01.2019.

Nun kommt dem Fragesteller/Ehepaar der Gedanke ob es für die Steuererklärung 2018 zu spät sein könnte und das Geld hätte schon 2018 überwiesen werden müssen.

Die konkrete Frage: Gibt es eine gesetzliche Frist zur Erstellung der Rechnung von Seite der Großeltern und eine gesetzliche Frist bis wann die Rechnung gezahlt werden muss um im Steuerjahr 2018 angegeben werden zu können?


23.01.2019 | 11:13

Antwort

von


(97)
Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
auf Ihre Frage darf ich antworten wie folgt.
Grundsätzlich sollten Rechnungen für Fahrtkosten zeitnah zu den entsprechenden Betreuungsleistungen erstellt werden, weil sonst das Finanzamt derartigen Einsatz gerne einmal anzweifelt.
Vor allem müssen die Zahlungen immer in dem Jahr fließen, in dem sie geltend gemacht werden sollen. Im Steuerrecht gilt das Zufluss- Abfluss - Prinzip, d. h. es kommt für das Jahr der Geltendmachung immer darauf an, wann die Zahlung rein- oder rausgegangen ist. Die Zahlung vom 20.01.2019 können Sie also erst im Jahr 2019 geltend machen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(97)

Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbschaftssteuerrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69172 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort hat alle meine Fragen zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich für meine Frage benötigt habe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zügig und verständlich beantwortet. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen