Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kinder zahlen für Pflegebedürftige Eltern


11.02.2005 16:15 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Wieviel Geld darf ein Kind an Ersparnissen haben, bevor das Sozialamt eine finanzielle Beteiligung des Kindes für den im Pflegeheim wohnhaften Vater verlangen darf?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

der Elternunterhalt ist in der letzten Zeit häufiger Gegenstand von richterlichen Entscheidungen geworden. Hierbei geht es aber in der Regel meist um das laufende Einkommen, welches zugunsten des Sozialamtes angezapft werden soll.

Hinsichtlich der Höhe des Schonvermögens läßt sich eine genaue Zahl nicht nennen, da es immer auf den Einzelfall ankommt. Der Bundesgerichtshof hat in älteren Entscheidungen einmal einen Schonanteil am gesamten Vermögen (also Sparguthaben, ggf. eigenes Haus etc.) von 150.000,- DM , also rund 80.000,- EUR angenommen.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de

Nachfrage vom Fragesteller 11.02.2005 | 16:48

Danke für die Antwort. Ich habe auch kein Vermögen sondern nur ein "kleines" Sparkguthaben von ca. 5000€. Also kann man davon ausgehen, dass alles unter ca. 80.000€ nicht belangt wird?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.02.2005 | 18:35

Ja, so ist es.

Freundliche Grüße, schönes Wochenende,

Michael Weiß

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER