Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kinder der Mieter verursachen Schäden


08.09.2007 21:11 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Guten Tag!

Wir haben folgendes Problem:

Wir besitzen ein zweifamilien Haus von dem wir die EG-Wohnung an eine Familie mit zwei Kinder ( 6 Jahre und 17 Monate alt)vermietet haben. Wir wohnen im 1. Stock.
Die Familie zog vor 4 Jahren ein. Davor wurde die Wohnung komplett renoviert. Bodenbeläge, neues Bad, neuer Putz, neue Türen. Vor zwei Jahren wurde außerdem wegen beginnendem Schimmelbefall in der Wohnung außen ein Vollwärmeschutz angebracht. Die Familie hat einen eigenen Eingang mit Garten (wie beim Reihenhaus). Nun sind an den Innentüren (Vollholztüren, Wert ca 480 Euro pro Tür) erhebliche Schäden entstanden, weil die Kinder mit ihren Bobbycars daran anstoßen. Außerdem beschädigen sie auch die neue Fassade (die wegen dem Vollwärmeschutz nur eine dünne Putzschicht hat) indem sie mit dem Fußball dranschießen. Wir haben den Eltern schon gesagt, dass sie bitte die Fassade pfleglich behandeln sollen. Es sind aber schon Löcher entstanden die díe Eltern schon zugeputzt haben. Das sieht aber schrecklich aus und man sieht schon von weitem das es nicht fachmännisch gemacht wurde.
Außerdem haben wir die Fassade vor 2 Wochen mal wieder neu gestrichen. Aber es sind schon wieder überall braune Abdrücke vom Fußball drauf.

1. Wegen dem Türen: Sind die Eltern schadenersatzpflichtig. Da man den Schaden an den Türen nicht durch Abschleifen beseitigen kann. (Ein Schreiner sagte uns man müsse die Zarge der Tür austauschen.)

2. Wegen der Fassade: Können wir verlangen das die Löcher von einem Fachmann zugeputzt werden. Wenn ja, wer erteilt den Auftrag dazu?

3. Können wir von den Mietern verlangen dass sie die Fassade selbst streichen, wenn sie von den Kinder dreckig gemacht wurde?
Auch in kurzen Abständen? In unserem Vermieterbuch steht nämlich dass dafür der Vermieter zuständig ist.

Ändert sich die Rechtlage dadurch das wir das Haus selbst mitbewohnen?

Vielen Dank im voraus.



Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Der Vermieter kann vom Mieter Schadensersatz verlangen, wenn dieser schuldhaft die Wohnung bzw. dem Vermieter gehörende Einrichtungen beschädigt, z. B. Schäden an der Tür. Davon ausgenommen sind Abnutzungen, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch entstehen. Muss der Mieter Ersatz leisten, kann der Vermieter im Regelfall aber nicht den Neupreis verlangen, sondern muss sich einen Abzug "neu für alt" gefallen lassen (LG Köln WM 97, 41). Ist z. B. bei einer 20 Jahre alten Tür kein messbarer Vermögenswert mehr da, entfällt die Ersatzpflicht des Mieters ganz.

Zu beachten ist jedoch, falls die Schäden des Vermieters durch eine Versicherung abgedeckt sind, die der Mieter im Rahmen der Nebenkosten anteilig bezahlt, haftet der Mieter nur bei Vorsatz oder grober Fahrläsigkeit (BGH WM 96, 212).

Ist ein Schaden auf das Verschulden Dritter - wie hier z. B. Familienangehörige - zurückzuführen, so haftet der Mieter auch hierfür.

Auf Grundlage der obigen Aussagen, nun die Beantwortung Ihrer Fragen:

1. Frage:

Es ist fraglich, ob die Eltern als Mieter ein Verschulden wegen der Bechädigung der Türen durch Ihre Kinder trifft. Das könnte man evtl. bejahen, wenn Sie Ihrer Aufsichtspflicht nicht genügen und die Beschädigung erheblich wäre. Das kann aber im Rahmen der Onlinefrage leider nicht abschließend beurteilt werden.

2. Frage:

Nein, Sie können nicht verlangen, dass die Fassade von einem Fachmann geputzt wird. Sie muss nur fachmännisch erfolgen.

3. Frage:

Nein, Sie können nicht verlangen, dass die Mieter die Fassade selber streichen, da diese in der Tat zu den Vermieterpflichten gehört.Auch wenn Sie das Haus mitbewohnen.

Sie können diese Arbeiten entweder selber durchführen oder damit eine Fachfirma beauftragen.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Dileyha Altintas
-Rechtsanwältin-





Nachfrage vom Fragesteller 10.09.2007 | 10:52

Danke für die schnelle Beantwortung. Zu Frage 2: Wenn der Mieter aber nicht in der Lage ist, es fachmännisch zu verputzen und das Kind die Schäden vorsätzlich durch beschießen der Wand herbeigeführt hat. Wie geht man dann vor?

Zu Frage 3: Die Fassade gehört zur Mietwohnung dazu. Da sie zum eigenen Garen der Familie gehört. Man sieht aber von der Straße die extreme Verschmutzung. An der ganzen Wand sind braune Abdrücke vom Fußball. Es kann doch nicht sein, dass wir als Vermieter, wenn wir eine saubere Fassade wollen, einmal im Monat diese selbst streichen müssen. Das Kind schießt ja vorsätzlich dagegen. Und die Eltern sind meistens gar nicht anwesend, sondern halten sich im Haus auf. Danke für die Beantwortung.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.09.2007 | 07:38

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Frage 2: Die Mieter sind -wie bereits erörtert- gar nicht verpflichtet die Fassade selbst zu verputzen. Auf den Vorsatz minderjähriger Kleinkinder kommt es in dem Fall nicht an, sondern, wenn überhaupt auf das Verschulden der Eltern. Und denen wird ein Verschulden wohl schwer nachzuweisen sein.

Frage 3: Das ist richtig, dass Sie wohl kaum jeden Monat die Fassade streichen müssen. Das müssen Sie auch nicht. Denn es kommt leider nicht darauf an, was Sie wollen. Es kommt nur darauf an, ob dadurch die Sache beschädigt wird oder ob die Verschmutzung durch einfaches Streichen bzw Reinigen entfernt werden kann.

Da das Streichen der Fassade zur Vermieterpflicht gehört, müssten Sie dies eigentlich bei Auszug der Mieter vornehmen lassen, nicht vorher. Auch wenn ich Sie verstehe, dass Sie der Anblick der Fassade stört.

Aber vielleicht können Sie mit den Mietern reden, dass Sie besser auf die Kinder aufpassen, wenn dies möglich ist, so dass es nicht zu mehr Verschmutzungen kommt.

MfG

D. Altintas

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER