Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kind in betreuten wohnen gebracht obwohl es gut aufgehoben war

| 28.07.2021 17:45 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


20:38

Guten Tag
Ich war mit einer Freundin zusammen die hat eine Tochter damals 11.jahre übernächsten Monat wird sie 13 Jahre .Sie blieb bei mir und die Mutter ging zurück nach Hause. Die Tochter vertraute mir Dinge an da war ich wirklich heftig am weinen. Die kleine wurde erstmals mit 6 Jahren von Nachtbarn intim angefast.Dann zwischen durch von ihren neuen lovern mal an poo gehauen oder gib Jan mal ein Küsschen schlimmer. Also sie wachte nachts auf und schrie ich ging zu ihr sie nahm mich in Arm weinte und erzählte mir was passiert ist.Ich fuhr ein Tag später mit ihr zur Mutter und wir machten Anzeige .Dann erfuhr ich immer mehr die Mutter war hoch kriminell und das Mädchen sagte wenn xxxxx mich hier weg holt gebe den Ordner bei der Kripo ab.Als ob sie es ahnte pünktlich zu den Sommerferien lässt die Mutter das Kind in betreutes wohnen bringen. Ich habe sie mittlerweile so lieb wie meine eigene Tochter, habe ich eine Möglichkeit das sie zurück zu mir darf. Bitte helfen Sie mir habe über ein Rechtsanwalt ein blitzantrag gestellt das ich sie wieder sehen darf da die Mutter mir dies jetzt verboten hat weil sie angeblich Angst hat. Bitte schnelle Antwort Grüße

28.07.2021 | 18:23

Antwort

von


(721)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben zunächst einen Antrag auf Umgangsrecht gestellt, das ist schonmal gut. Zudem sollten Sie Kontakt zu dem Vater des Kindes aufnehmen (wenn bekannt) und dem Jugendamt. Ggf. wäre es möglich, die Vormundschaft zu beantragen. Gut wäre daher, wenn dies einer der Elternteile unterstützt. Aufgrund des schlimmen Traumas halte ich jedoch derzeit es für sinnvoll, dass das Kind ersteinmal therapeutisch begleitet wird - das ist in dieser Wohngruppe ggf. gegeben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 28.07.2021 | 18:47

Hallo
Der Papa ist vor 2 Jahren verstorben der Bruder Drogenabhängig und der Opa über 80.Mutter macht nur Mist
Ich habe das Mädchen notenduchschnitt 4-5 bekommen es war letzte Woche zeugnisausgabe klassenbeste. Ich habe sie lieb gewonnen wie nneine eigene Tochter ist es möglich das sie bei mir bleibt mit den Jugendamt zusammen? Sie sagt jetzt gegen die Mutter aus und möchte unbedingt zu mir ist das möglich??? Könnten Sie mir bitte hier helfen??? Es heißt immer zum Wohl des Kindes sie wird übernächsten Monat 13 Jahre und das ist ihr größter Wunsch? Dankeschön

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.07.2021 | 20:38

Sie haben ja bereits über einen Anwalt ein Umgangsrecht gestellt, einstweilig, aber auch eine Möglichkeit. Ich hätte ein Hauptsacheverfahren mit angehängtem Sorgerechtsverfahren gemacht, dann würde in einem Termin beides angesprochen werden.

Problematisch ist eben, dass der Aufenthalt des Kindes grundsätzlich zum Wohle des Kindes möglich wäre, jedoch müßte der Mutter zunächst das Sorgerecht entzogen werden.

Gerne können wir Sie auch vertreten, wenn Sie das wünschen.

Bewertung des Fragestellers 30.07.2021 | 06:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ging es vor 1.5 jahren so schlecht und jetzt klassenbeste die kleine geht sonst kaputt.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30.07.2021
5/5,0

Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ging es vor 1.5 jahren so schlecht und jetzt klassenbeste die kleine geht sonst kaputt.


ANTWORT VON

(721)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht