Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kfz mit ESP von Privat gekauft - ESP nicht vorhanden

04.06.2008 23:19 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Habe letzten Winter nach einem gebrauchten Mondeo mit ESP gesucht. Über autoscout24.de habe ich dann einen Privatmann gefunden, der genau den von mir gesuchten Typ verkaufen wollte, allerdings war es ein Import-Auto aus Frankreich. Wir haben dann am 6.3.08 einen ADAC-Kaufvertrag gemeinsam ausgefüllt und unterschrieben. Im Vertrag steht: "Das Kfz wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft. Dieser Ausschluss gilt nicht für grob fahrlässige und vorsätzliche Verletzung von Pflichten des Verkäufers". Später habe ich festgestellt, dass das Auto kein ESP besitzt. Ich habe dann am 27.3.08 an den Verkäufer einen eingeschriebenen Brief gesandt, in dem stand, dass ich wegen des fehlenden ESP's eine Überweisung von 500 € auf mein Konto bis zum 15.4.2008 von ihm verlange, anderenfalls werde ich den Fall meinem Rechtsanwalt übergeben. Als Antwort kam ein Brief seines Anwalts: Es bestehen keine Ansprüche. Frage: Ich habe noch den Ausdruck von autoscout24 mit der ESP-Angabe. Wie groß ist meine Chance, damit die 500 € über einen Rechtsanwalt oder über ein Gericht zu erstreiten?

Sehr geehrter Fragesteller,


ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung der mir vorliegenden Informationen wie folgt:

Es ist schwierig hier eine definitive Prognose über die Erfolgsaussichten einer gerichtlichen Vorgehensweise abzugeben.

Ein Gewährleistungsausschluss ist beim Verkauf eines Gebrauchtwagens üblich und wirksam.

Der Ausschluss gilt hier nicht für grob fahrlässige und vorsätzliche Verletzungen des Verkäufers.

In einem ADAC- Kaufvertrag zwischen Privaten (Mustervertrag)garantiert der Verkäufer, dass das KfZ folgende Zusatzausstattung aufweist:...
Hier sollten Sie als Käufer stets darauf achten, dass die Zusatzausstattung, also hier auch (ESP) aufgeführt worden ist.

Sollte in dem Kaufvertrag der Verkäufer garantiert haben, dass das ESP als Zusatzausstattung vorhanden ist, dann dürften die Chancen gut stehen, dass Sie zu Ihrem Recht kommen.

Jedenfalls wäre es hier ratsam einen Rechtsanwalt vor Ort aufzusuchen, der sich den Kaufvertrag und weitere Unterlagen (autoscout24) vollständig einsehen kann.

Ich hoffe Ihnen eine erste Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen


J. Kagerer
(Rechtsanwalt)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER