Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kfz-Kaufvertrag


| 14.03.2005 11:43 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich habe einen Pkw inseriert mit einer von mir (lt.den Angaben meines damaligen Kaufvertrages) laut Tacho entnommenen Km-Leistung von 118.000 km (Tachostand (18.000 km)und so auch verkauft. Nach Abschluss des Kaufvertrages fiel dem Käufer und mir in meiner Wohnung noch auf, dass in dem von mir beigelegten Werkstattheftes (hatte es bis zum ausräumen des Pkws noch nie gesehen)eine Km Anzeige von 100.000 km mehr war. Der Käufer sagte wenn er es vorher gewusst hätte (er glaubte mir, dass ich es nicht wusste)wäre er nicht über 400 km gefahren. Trotzdem hat er das Fahrzeug für den vereinbarten Kaufpreis mitgenommen. Jetzt will er das Fahrzeug zurückgeben. Ich soll es abholen, ihm die Kosten für die Anfahrt usw. erstatten und behauptet nun auch, nichts gewusst zu haben dass die km-Leistung mehr war. Zeugen gibt es keine, außer meinem Sohnn (9 Jahre alt). Wie muss ich mich jetzt verhalten. Kann er alle Kosten auf mich abwälzen und den Kaufvertrag rückgängig machen? Um eine gütliche Einigung zu erzielen, habe ich der von ihm am nächsten Tag geforderten Zahlung von € 250,-- zugestimmt. Hatte mir eine Bedenkzeit eingeräumt. Als ich ihn einige Tagespäter angerufen habe, wollte er auch davon nichts mehr wissen. Kaufpreis ist € 1.000,--

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn vor Übergabe des Fahrzeuges besprochen worden ist, dass die tatsächliche Laufleistung 118.000 km beträgt und der Käufer das Fahrzeug dann doch noch abnimmt und bezahlt, haben Sie nichts zu befürchten.

Unhabhängig davon, ob Sie Ihren Sohn als Zeugen eine ev. Gerichtsverhandlung zumuten wollen, zeigt auch schon allein der Kaufpreis von 1.000,00 EUR deutlich, dass das Fahrzeug nicht 18.000, sondern 118.000 km gefahren ist. Dieses Indiz des (relativ) geringen Kaufpreises wird auch ein Gericht vermutlich überzeugen. Sprechen Sie aber vorsorglich nochmals mit Ihrem Sohn und lassen Sie ihn das gespräch ruhig mit eigenen Worten aufschreiben.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 14.03.2005 | 11:58

Habe die Frage viell. falsch gestellt: Das Fahrzeug hat laut meinen Angaben 118.000 km (Tacho 18.000) im Kaufvertrag. Die tatsächliche km-Leistung ist 218.000 km. Der Kaufvertrag wurde mit 118.000 km unterschrieben, dann wurde aber festgestellt( 5 Minuten später)dass die tatsächliche km-Angabe 218.000 lauten müsste. Leider wurde der Kaufvertrag dahingehend nicht ausgebessert und der Käufer bestreitet nun, mit mir diese Tatsache festgestellt zu haben.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.03.2005 | 12:06

Dann war die Frage etwas mißverständlich. Nun werden Sie voll beweisen müssen, dass über die höhere Laufleistung gesprochen worden ist und dier Käufer es akzeptiert hat. Schlimmstensfalls muss also Ihr Sohn als Zeuge zur Verfügung stehen. Wenn Sie dieses Beweis führen, kann Ihnen nichts passieren, da der Verkäufer den Vertrag und das Fahrzeug mit der höheren Laufleistung akzeptiert hat.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage"
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER