Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kettenschenkung

| 13. April 2022 16:37 |
Preis: 40,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute ein Grundstück von meiner Mutter geschenkt bekommen. Dies wurde durch eine notarielle Schenkung beim Notar durchgeführt. Meine Mutter hat dieses Grundstück vor 9 Jahren von ihrer Mutter geerbt. Diese hat es zuvor auch einige Jahrzehnte besessen. Kurzum ist dieses Grundstück seit 1905 in unserer Familie. Aufgrund der gestiegenen Baukosten möchte ich dieses Grundstück nun verkaufen und bin mir unsicher, ob eine Spekulationssteuer oder Schenkungssteuer anfallen würde, da dieses Grundstück meiner Mutter auch erst seit neun Jahren gehört. Ich würde mich sehr über Ihre Einschätzung freuen. Vielen lieben Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha F.

14. April 2022 | 16:02

Antwort

von


(665)
Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage.

Bei der sog. Spekulationssteuer sind nur Rechtsgeschäfte mit einer Gegenleistung relevant, daher spricht das Gesetz auch von "Anschaffung". Der Erwerb durch Schenkung und Erbe hingegen zählt nicht als Anschaffung, so dass hier die Besitzzeit des Schenkers oder Erblassers mit in die Behaltenszeit einzurechnen ist.

Die Veräußerung kann hier insoweit Spekulationssteuerfrei erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen
RA A. Wehle /Aachen


Rechtsanwalt Andreas Wehle

Bewertung des Fragestellers 16. April 2022 | 07:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Wehle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16. April 2022
5/5,0

ANTWORT VON

(665)

Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht