Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kelleranteil bei Eigentumswohnungen

15.06.2013 06:53 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Unsere Eigentums-Anlage besteht aus neun Stockwerken mit je fünf verschieden grossen Wohnungen. Die kleinste Wohnung hat 32 qm, meine Wohnung hat 93 qm. Jeder der Wohnungen hat jeweils den gleich grossen Kelleranteil. Da ich für alles drei mal soviel bezahlen muss, kann ich mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des von Ihnen getätigten Einsatzes sowie der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben wie folgt:

Ob die von Ihnen zu leistenden Zahlungen rechtens sind, ist letztendlich davon abhängig, ob Sie hierzu nach dem sog. Kostenverteilungsschlüssel verpflichtet sind.

Inwiefern die Kosten in Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft verteilt sind, müsste sich aus der Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung ergeben.

Diese sollten Sie zunächst dahingehend überprüfen.

Sollte allerdings durch die Gemeinschaftsordnung oder durch einen Mehrheitsbeschluss kein Kostenverteilungsschlüssel zwischen den Miteigentümern bestimmt worden sein,so greift die gesetzliche Regelung des § 16 Abs. 2 WEG.

Hiernach hat die Kostenverteilung entsprechend den Miteigentumsanteilen zu erfolgen.

Dies bedeutet letzendlich für Sie, dass Sie entweder gemäß der Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung zu entsprechender Kostentragung verpflichte sind( auch wenn Ihr Keller nicht größer ist als die anderen) oder aber, dass Sie, wenn keine Regelung in der Teilungserklärung/ Gemeinschaftsordnung getroffen worden ist, nur Aufgrund Ihres tasächlichen Miteigentumsanteils zur Kostentragung verpflichtet sind.

Wie gesagt sollten Sie zunächst die Teilungserklärung/Gemeinschaftsordnung dahingehend überprüfen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Bitte berücksichtigen Sie allerdings, dass es sich bei meiner Antwort in diesem Forum lediglich um eine erste Einschätzung handeln kann. Das persönliche Gespräch mit einem Rechtsanwalt kann hierdurch nicht ersetzt werden.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichen Grüßen aus Mainz

Nino Jakovac
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 15.06.2013 | 08:38

Ich glaube, ich wurde missverstanden. Es geht mir nicht um die Kosten. Es ist nur so, dass die Kelleranteile sehr, sehr klein sind und prozentual nicht im Verhältniss zu den Wohnungen stehen.

Nachfrage vom Fragesteller 15.06.2013 | 09:09

Ich glaube, ich wurde missverstanden. Es geht mir nicht um die Kosten. Es ist nur so, dass die Kelleranteile sehr, sehr klein sind und prozentual nicht im Verhältniss zu den Wohnungen stehen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.06.2013 | 09:27

Sehr geehrter Ratsuchender,

die jeweilige Größe der einzelnen Keller müsste in der Teilungserklarung geregelt sein. Wenn sich hieraus ergeben sollte, dass zu jeder Wohnung unabhängig von deren Größe ein gleich großer Keller gehört, so wäre es leider rechtens, dass Ihr Keller nicht größer ist als die anderen.
Entschuldigen Sie das Missverständniss. Sollten Sie noch Rückfragen haben, können Sie mich gerne unter meinen Kontaktdaten erreichen.

Viele Grüße,

Nino Jakovac

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.06.2013 | 09:27

Sehr geehrter Ratsuchender,

die jeweilige Größe der einzelnen Keller müsste in der Teilungserklarung geregelt sein. Wenn sich hieraus ergeben sollte, dass zu jeder Wohnung unabhängig von deren Größe ein gleich großer Keller gehört, so wäre es leider rechtens, dass Ihr Keller nicht größer ist als die anderen.
Entschuldigen Sie das Missverständniss. Sollten Sie noch Rückfragen haben, können Sie mich gerne unter meinen Kontaktdaten erreichen.

Viele Grüße,

Nino Jakovac

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER