Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Keinen Dienstplan dabei deswegen jetzt Stellungnahme schreiben

02.05.2019 11:48 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Doreen Prochnow


Hallo zusammen!

Ich bin Busfahrer im Linienverkehr und fahre morgens eine kleine Tour inklusive Hin- und Rückfahrt.
Das ganze Prozedere dauert circa 1 1/2 Stunden. Auf dem Hinweg habe ich an der Endhaltestelle auf einen Anschlussbus zu warten, was ich auch weiß - und ich habe auch gewartet; wie jeden Tag. Heute morgen wurde ich allerdings erstmals vom Kreisverkehrsbetrieb kontrolliert. Der Kontrolleur wollte unbedingt wissen, wo ich mein Dienstheft mit dem Dienstplan habe; hatte ich noch nie, war auch noch nie Vorschrift. Daher konnte ich ihm keinen Dienstplan vorweisen. Infolgedessen soll ich nun eine Stellungnahme schreiben, wieso ich keine Dienstunterlagen dabei habe - falls nicht würde eine Abmahnung drohen. Ich selbst bin kein großer Schreiber und habe keine Erfahrung, wie etwas derartiges aussehen sollte. Wie würdet ihr eine Stellungnahme schreiben, worin die Wahrheit steht und auch zugegeben wird, aber ich trotz alledem nicht allzu schlecht dabei wegkomme?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Eine Stellungnahme sollten sie grundsätzlich schriftlich und unterschrieben einreichen. Eine sonstige besondere Form ist nicht erforderlich.

Sie schreiben, dass ein Dienstheft mit Dientsplan keine Vorschrift ist, folglich können sie auch keine Vorschrift- die eine Abmahnung - rechtfertigen würde, verletzt haben. Von daher gibt es inhaltlich ebenfalls wenig zu beachten.

Ich würde folgendes Schreiben vorschlagen:

Absender

An Arbeitgeber
Ort, Datum

Betreff: Kontrolle durch :::::::::::::::::: am 02.05.2019 - Stellungsnahme

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 02.05.2019 wurde ich an der Haltestelle durch :::::::: kontrolliert und zur Vorlage des Dienstheftes samt Dienstplan aufgefordert.
Weder aus dem Arbeitsvertrag noch sonstigen Vorschriften ist mir bekannt, dass ich einen Dienstplan oder das Dienstheft bei mir führen muss, daher konnte ich dieses nicht vorweisen, was ich bei der Kontrolle auch vortrug.
Der kontrollierende Mitarbeiter ::::::::: wies mich an, eine Stellungnahme einzureichen, warum ich keine Dienstunterlagen bei mir führe, da sonst eine Abmahnung drohe.

Meines Wissens nach gibt es keine Vorschrift, dass ich die verlangten Dienstunterlagen führen und besitzen muss. Sollte dies anders gesehen werden, bitte ich um entsprechende Mitteilung, um meinen Dienstpflichten ordnungsgemäß nachkommen zu können.

Da mir bisher keine entsprechende Vorschrift oder Weisung bekannt ist, gehe ich davon aus dass die Androhung einer Abmahnung bzw. die Erteilung entsprechender Abmahnung nicht gerechtfertigt wäre und bitte mir dies zu bestätigen oder die Vorschrift zur Kenntnis zu geben.

mit freundlichen Grüßen

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


So halten sie alle Formalien ein und bauen arbeitsrechtlich schon etwas vor, so dass sie keineswegs in einem schlechten Licht darstehen und eine Abmahnung nur erteilt werden kann, wenn die entsprechende Vorschrift nachgewiesen wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Doreen Prochnow
(Rechtsanwältin)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER