Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Keine Zustellung bei Abstellgenehmigung

19.11.2021 13:30 |
Preis: 40,00 € |

Transportrecht, Speditionsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Die Erteilung einer Abstellgenehmigung sollte gut überlegt werden, da eine Haftung des Versender regelmäßig nicht mehr besteht, wenn das Paket abgelegt wurde.

Hallo Zusammen,

Ich habe eine Matratze über Bett1.de für 399€ bestellt. Die Matratze sollte über die GLS geliefert werden. Ich habe hier der GLS eine Abstellgenehmigung vor meiner Wohnungstüre im 5ten Stock erteilt.

Die GLS hat in ihrem System die Matratze als erfolgreich zugestellt am 08.11.2021
um 10:45 Uhr makiert. Ich war um ca. 11:30 nach meiner 3ten Impfung wieder zurück und konnte keine Matratze vor meiner Wohnung auffinden.

Die Wohnung ist im obersten Stock an der letzten Tür. Die Nachbarn wurden bereits abgefragt und es wurde keine Matratze bei ihnen abgegeben. Es läuft hier auch niemand zufällig vor diese Wohnungstüre.

Über Bett1 habe ich eine Befragung des Zusteller von GLS eingeholt. Dieser bestätigt das die Ware bei mir abgelegt worden sein sollte. Nach mehrfacher Rückfragen bei Bett1 und GLS ist hier keine weitere Klärung erwartbar.

Bett1 sagt: ich hätte mit der GLS durch die Abstellgenehmigung einen eigenen Vertrag geschlossen und die GLS sagt, mit der Zustellerbefragung haben sie ihre Schuldigkeit getan.

Daher meine Frage: Gibt es hier weitere erfolgversprechende Schritte, welche hier rechtlich eingelegt werden könnten?

Viele Grüße,

20.11.2021 | 15:36

Antwort

von


(241)
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Wie Sie inzwischen selbst festgestellt haben, ist eine Abstellgenehmigung mit einem nicht unerheblichen Risiko behaftet. Grundsätzlich erfolgt der Gefahrübergang erst mit der Übergabe der Matratze an Sie, so dass bei einem vorherigen Verschwinden Ansprüche gegen Bett1 bestehen würden. Durch die Abstellgenehmigung dürfte aber nachvollziehbar sein, dass der Händler aus der Haftung raus ist, wenn die Ware am Abstellort abgelegt wurde, da die Ablage dann der Übergabe an Sie gleichzustellen ist.

Es hängt also alles an der Frage, ob die Matratze entsprechend der Vereinbarung vor Ihrer Tür abgelegt wurde. Dass der Zusteller dies bestätigt, ist in der Regel zu erwarten. Ob er dies tatsächlich als Zeuge in einem Prozess erfolgversprechend glaubhaft darlegen könnte, ist leider schwer vorherzusehen und ohne Rechtsschutzversicherung besteht hier natürlich ein nicht unerhebliches Risiko. Wenn Sie keinen Nachbaren (ggf. durch einen Aushang) finden, der z.B. bestätigen kann, dass die Matratze statt vor Ihrer Wohnungstür unten vor der Haustür abgelegt wurde, haben Sie außergerichtlich leider schlechte Karten.

Ihnen bleibt dann letztlich nur die Möglichkeit, eine Strafanzeige zu erstatten in der Hoffnung, dass die Polizei hier etwas Brauchbares ermittelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Verfahren nach ggf. nochmaliger Befragung des Zustellers eingestellt wird, ist allerdings sehr groß.

Sie haben ansonsten außergerichtlich keine Möglichkeiten, da Sie niemanden zum Tätigwerden zwingen können. Es bleibt dann nur die Klage in der Hoffnung, dass der Zusteller die Ablage am vereinbarten Ort doch nicht glaubhaft bestätigen kann, was zwar nicht völlig unwahrscheinlich ist, aufgrund der anfallenden Prozesskosten aber natürlich mit einem nicht unerheblcihen wirtschaftlichen Risiko verbunden ist.

Leider habe ich keine besseren Nachrichten. Dass aus den dargestellten Gründen eine Abstellgenehmigung regelmäßig nicht empfehlenswert ist, dürften Sie inzwischen selbst festgestellt haben.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

ANTWORT VON

(241)

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92249 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr hilfreich und ausführlich beantwortet. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Stadler ist auf alle Fragen detailliert eingegangen, sodass ich mich sehr gut aufgehoben fühle. Ich kann sie sehr weiterempfehlen. Vielen Dank für Ihre Einschätzung und Rat!!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, kompetent und sehr verständlich! Aus meiner Sicht alles Bestens! Jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER