Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Keine Steuererklärung bei Mieteinahmen

16.06.2019 12:34 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Franz Meyer


Sehr geehrte Damen und Herren,

folgender Sachverhalt:

A. ist Student. Zur Unterstützung beim Studium, überlässt ihm sein Großvater die Mieteinahmen einer Wohnung, die dem Großvater gehört. Der Mieter überweist jeden Monat die Miete in Höhe von 450€ (380€ Kaltmiete) direkt an den A. Der Großvater gibt diese Mieteinahmen nicht in seiner Steuererklärung an, da der Enkel die Mieteinahmen erhält.
A ist Student und hatte über die vergangenen vier Jahre nur Jobs bzw. Werkstudentenjobs auf 450- Euro-Basis. Zusammen mit den Mieteinahmen lagen die Gesamteinahmen des A. in keinem Jahr über den jeweils gültigen Steuerfreibetrag. Der A. hat deshalb die letzten Jahre keine Steuerklärung abgegeben, weil er dachte dies sei erst beim Überschreiten des Steuerfreibetrags erforderlich.

Frage 1: Wäre der A. dazu verpflichtet gewesen eine Steuererklärung abzugeben und die Mieteinahmen anzugeben, auch wenn die Gesamteinahmen in jedem Jahr unter dem Steuerfreibetrag lagen?

Frage 2: Wenn der A. verpflichtet gewesen wäre eine Steuererklärung abzugeben, hätte er sich dann der Steuerhinterziehung schuldig gemacht?

Frage 3: Wenn er sich der Steuerhinterziehung schuldig gemacht hätte, wäre dann eine Selbstanzeige sinnvoll?

Frage 4: Würde es aufgrund einer Selbstanzeige zu keiner Verurteilung und Strafe wegen Steuerhinterziehung kommen, würde die Selbstanzeige bzw. der Vorfall dennoch in einem behördlichen Führungszeugnis vermerkt werden?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Einsatz editiert am 16.06.2019 16:18:07

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen und des gebotenen Einsatzes für eine Ersteinschätzung wie folgt beanworten.

Sie tragen vor, der Großvater hötte die Mieteinnahmen aus der ihm gehörigen Wohnung dem Enkel überlassen. Unter diesen Umständen sind die Mieteinnahmrn nicht dem Enkel, sondern weiterhin dem Großvater als Vermieter zuzurechnen. Folglich ist der Enkel nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet und hat keine Steuerhinterziehung begangen.
Welche Konsequenzen das für den Großvater haz, war nicht Gegenstand der Anfrage.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Meyer
Rechtsanwalt
Steuerrecht Steuerstrafrecht

Nachfrage vom Fragesteller 20.06.2019 | 13:24

Sehr geehrter Herr Meyer,

vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort.

Verstehe ich Sie soweit richtig, dass dem A. keinerlei steuerliche und steuerstrafrechtliche Konsequenzen drohen, da er zwar die Miete direkt vom Mieter überwiesen bekommt, aber nicht der Vermieter der Wohnung laut Mietvertrag ist?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.06.2019 | 13:36

Ja, das haben Sie richtig verstanden. Das sollten Sie aber auch dem Großvater mitteilen.

Mir freundlichen Grüßen.

Franz Meyer
Rechtsanwalt
Steuerrecht Steuerstrafrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75100 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dr. Seiter hat sehr geholfen. Ihre Antwort ist präzise formuliert, nachvollziehbar begründet und geht exakt auf die gestellten Fragen ein, sodass keine Rückfrage erforderlich ist. Herzlichen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine klare Antwort, kurz und bündig formuliert. Wir sind sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und hilfreich! ...
FRAGESTELLER