Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kein Vertrag - Minusstunden - fristlose kündigung

| 18.08.2009 18:40 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


hier die umstände des Sesionbetriebes:

Ich habe vom 1.2.09-1.6.09 auf vollzeit bei herrn AG gearbeitet. In dieser Zeit häuften sich Sollstunden an (ca 100). Die Sollstunden entstanden deffinitiv durch den AG da keine Arbeit.

Am 1.7.09 haben wir beschlossen mich auf 14,5 wochenstunden zu beschäftigen. (14,5h+ALG)

Zum 10.8.09 habe ich ihm mitgeteilt das ich ihm kündigen muss. (telefonisch und unwirksam?) Ab diesem tag bin ich zuhase geblieben und habe mich nach einem neuem job umgeschaut.

Zum 17.8.09 hat mir mein Ex AG die Teilzeitstelle schriftlich wegen arbeitsverweigerung gekündigt und eine rechnung beigefügt:

72h x 6,50€ = 468€

Des weiteren möchte er auch Ware bezahlt haben die aus dem Betriebseigenem Shop im märz gegen stunden getilgt wurde.
d.h. ich habe nach absprache mit herrn AG mir ware im wert von ca 200€ genommen und dann 30 bereits geleistete Stunden aus meiner Exel tabelle gelöscht.

Meine Fragen nun:

1.Muss ich die Sollstunden aus dem vollzeitjob ableisten/auszahlen?

2.Muss ich die ware bezahlen, die ja eigentlich schon bezahlt ist?

3.Habe ich Anspruch auf ALG?


Und hier der Passende treath dazu:

http://www.123recht.net/Kein-Vertrag---Minusstunden---fristlose-k%C3%BCndigung-__f172891.html

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

1) Nein, da dies auf den AG zurückzuführen ist.
2) Nein, allerdings müssten Sie den Nachweis über die Verrechnung bringen, sofern der AG dies bestreitet.
3) Grundsätzlich ja, wenn Sie in den letzten 24 Monaten insgesamt 12Monate in einem sozialversicherungspflichtigen Verhältnis standen. Die Zeit ab 01.0209 bis jetzt ist nicht ausreichen. Allerdings könnte Ihnen eine Sperrfrist von bis zu 3 Monaten auferlegt werden, da Sie die Kündigung selbst verursacht haben.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
und Fachanwältin für Familienrecht

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel. für Rechtsberatung: 0 90 01277 59 1 (2,59 €/Min., Mobilfunk kann abweichen)
Tel.: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de
www.vorsorgevefuegungen.info







Bewertung des Fragestellers 18.08.2009 | 19:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle, informative und sachliche Antwort! nachfrage nicht nötig!
Kein Anwaltskauderwelsch ^^

"
FRAGESTELLER 18.08.2009 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und klare Antwort! Hat mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es wurde mir verständlich alles erklärt - bin bestens zufrieden und würde diese Art von Beratung gerne bei nächster Gelegenheit wieder nutzen. Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell, kompetent und verständlich. Ich bin sehr zufrieden . Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER