Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kein Nachweis für Rückzahlung von Privatdarlehen

17.06.2010 11:11 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Guten Tag,
ich habe mir 1996 vom Onkel meiner Frau Geld geliehen. Über dieses Darlehen wurde ein Vertrag geschlossen mit Rückzahlung innerhalb von 10 Jahren. Das Geld wurde aber bereits vor Fälligkeit in bar an den Onkel zurückgegeben. Er hatte damals gesagt, dass er das Darlehensschreiben vernichten wird. Leider ist der Onkel anfang diesen Jahres gestorben. Sein Sohn und Erbe hat nun in den Unterlagen dieses Schreiben gefunden und fordert das Geld nun von mir ein. Leider habe ich keinen Nachweis über die Rückzahlung des Geldes. Welche Möglichkeiten habe ich nun, dass ich das Geld nicht noch einmal zahlen muss?

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Sie haben hier ein Beweisproblem, da es keine schriftliche Bestätigung über die Rückzahlung gibt.

Am besten wäre es, wenn man Zeugen für die Rückgabe benennen könnte oder noch entsprechende Bankbelege über das Abheben des Betrages hat.

Ansonsten wären auch erstmal die Erben in der Pflicht, den Anspruch vorzutragen und vor Gericht zu beweisen.

Es wird nicht gelingen, zu beweisen, dass Sie das Geld nicht zurückgezahlt haben.

Weiterhin spricht der Darlehensvertrag für Sie. Dort wurde eine Rückzahlung binnen 10 Jahren vereinbart. Da der Vertrag von 1996 datiert, war die Rückzahlung 2006 abgeschlossen. Hier werden die Erben nicht beweisen können, dass die Rückzahlung nicht binnen dieses Zeitraums stattgefunden hat.

Sie sollten also den Rückzahlungsanspruch zurückweisen und nur mitteilen, dass die Rückzahlung bereits erfolgt ist. Mehr müssen Sie erstmal nicht machen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76416 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und sehr ausführliche Antwort. Hat von vorne bis hinten alles geklärt und die Frage aus mehrere Perspektiven bewertet/beantwortet. Absolut professionell und empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die Frage ist nach meiner Kenntnis korrekt beantwortet. Ich habe eine neue Erkenntnis zum Thema Nenebentätigkeit gewonnen, mein Problem kann nun geklärt werden. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr kompetente, umfassende und rasche Antwort, Weiterempfehlung meinerseits. ...
FRAGESTELLER