Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvetrag

22.10.2012 21:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Kaufvertrag (notariell)

Auszug aus einem Kaufvertrag (Grundstücksverkauf) bei dem nachfolgendes noch zusätzlich vereinbart wurde.

Die Beteiligten vereinbaren noch folgendes:

Falls der xyz für die zu einer Erweiterung des abc noch benötigten Grundstücke einen höheren Quadratmeter-Preis als 6 DM für den Grund und Boden in den nächsten drei Jahren bezahlen muss, dann erhalten die Eheleute klm den selben Kaufpreis, sie erhalten also den über 6 DM hinausgehenden Mehrbetrag für das heute verkaufte Grundstück sofort nachbezahlt.

Der xyz verpflichtet sich, das heute in dieser Urkunde erworbene Grundstück in den nächsten fünf Jahren nicht an Privatpersonen im Wege des Verkaufes, des Tausches oder in sonstiger Weise zu veräußern.

Ausgenommen hiervon ist eine allenfalsige Veräusserung von Teilflächen zur Schaffung von Baugelände. Sollte in diesem Falle von dem Erwerber ein Quadratmeter-Preis von mehr als 6 DM bezahlt werden, dann erhalten die Eheleute klm den über 6 DM hinausgehenden Mehrbetrag vergütet.

Dazu folgende Fragen:
Gibt es zu vorgenannten Vorgang Verjährungsfristen? (Vertrag von 1962)
Kann so etwas überhaupt verjähren?
Hätte der Käufer xyz den Verkäufer klm oder dessen Erben informieren müssen, dass dieses Grundstück nicht mehr dem ursprünglichen Zweck zugeführt wird, sondern dieses verkauft wurde und daraus Baugelände wurde?

mfg

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Die Verjährungsfristen betragen maximal 10 Jahre, d.h. alle Ansprüche aus dem Vertrag sind längst verjährt.

Ja, so etwas kann verjähren. In Deutschland kann außer Mord alles verjähren.

Nein, eine Informationspflicht bestand nicht. Bitte teilen Sie kurz mit, wann es verkauft wurde.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 24.10.2012 | 20:37

Was bedeutet: Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung?

zu Ihrer Frage: Wann wurde es verkauft, vor ca. 9 Jahren

Falls es noch möglich ist, löschen Sie bitte mein Namen am Ende der Anfrage.

mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.10.2012 | 23:43

Sehr geehrter Ratsuchender,

es bedeutet, dass die rechtliche Beurteilung auf den von Ihnen mitgeteilten Fakten beruht. Wenn wichtige Tatsachen nicht mitgeteilt wurden, ist die rechtliche Beurteilung nicht vollständig.

Wenn es vor neun Jahren verkauft wurde, sind die von Ihnen genannten Klauseln nicht anwendbar und können ignoriert werden.

Ich habe Ihre Bitte um Namenslöschung an das Webseiten-Team weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER