Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvertrag widerrufen, aber nicht beweisbar. Was tun?


09.02.2006 18:13 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 1.11.05 einen Vertrag bei mediaone für Berthelsmannbücher unterschrieben und am12.11.05 per E.Mail diesen Vertrag widerrufen. dazu habe ich im Word ein Schreiben erstellt und über die Internetseite Mediaone Bertelsmannlexikothek Kontakt mit Kundennummer und dem eingefügten Schreiben abgeschickt. In der Woche darauf bekam ich Post, dass die Lieferung ausgelöst ist. ich habe die Pakete nicht angenommen und bei dem telefonischen Gespräch mit mehreren Mitarbeitern wurde mir mitgeteilt, dass kein E-Mail von mir vorliege. Leider habe ich es versäumt, mir davon einen ausdruck zu machen, und da es über die Kontaktseite der Firma gegangen ist kann ich nicht darauf zurückgreifen. Habe ich eine Chance, aus dem Vertrag herauszukommen?, denn Berthelsmann hat mit mit gerichtlichen Schritten gedroht, wenn ich den Vertrag nicht einhalte. MfG Barbara Riedel

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Frau Riedel,

Ihre Anfrage möchte ich auf der Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt beantworten:

Durch Ihren Widerruf ist der mit mediaone geschlossene Vertrag gekündigt worden.
Ihr Problem liegt nun darin, dass Sie diese Kündigung nach Ihrer Schilderung nicht mehr gerichsfest nachweisen können.
Dies hat zur Folge, dass Sie weiterhin den mit mediaone geschlossenen Vertrag erfüllen müssen.

Anfechtungsgründe wegen Irrtums und Täuschung oder Drohung nach § 119 bzw. § 123 BGB sind für mich nicht ersichtlich.

Vor diesem Hintergrund dürfte nach summarischer Prüfung der Ausstieg aus dem Vertrag schwierig sein. Da Sie ja selbst den Vertrag widerrufen haben, gehe ich davon aus, dass Sie hierüber auch belehrt worden.

Sie sollten in Erfahrung bringen, wie lange die Laufzeit des Vertrages ist und welche Kündigungsregeln festgelegt worden sind.


Mit freundlichen Grüßen
RA Karlheinz Roth

Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

Tel. 040/31797380
Fax 040/312784

Mail: info@kanzlei-roth.de
Web: www.kanzlei-roth.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER