Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvertrag mündlich

| 26.10.2017 18:57 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Hellmich


Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Fahrrad zum Preis von 2500€ Verhandlungsbasis angeboten.
Ein Interessent antwortete:

„Guten Abend,
da ich nur einen gelegentlichen Ersatz für mein hochwertiges Niner Hardtail suche, kann ich Ihnen nur EUR 2.000 anbieten. Freundliche Grüsse sendet Ihnen xy".

Ich antworte mit :"Servus Herr Xy
Wenn sie es abholen ist das schon ok. Ansonsten zzgl. Versandkosten und ggf. Paypal Gebühr.
Gruß xy "

Ist ein verbindlicher Kaufvertrag zustande gekommen? Und kann der Interessent ggf. mit dem Hinweis dass er das Rad nicht abholt vielleicht ablehnen?

Mit freundlichen Grüßen

Ein Kaufvertrag kommt durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen zusammen, Angebot und Annahme.
Ein Angebot gem. § 145 BGB nennt man eine auf einen Vertragsschluss gerichtete empfangs­bedürftige Willenserklärung, die so gestaltet ist, dass das Zustandekommen des Vertrages nur vom Einverständnis (= Annahme) des anderen abhängt. Damit für die Annahme, die auch eine empfangsbedürftige Willenserklärung ist nur das Einverständnis des anderen ausreichend ist, muss der Antrag alle notwendigen Punkte des Vertrages, sogenannte essentialia negotii, enthalten. Beim Kaufvertrag gehören dazu Kaufpreis, Vertragsgegenstand und Vertragsparteien. In der E-Mail des potentiellen Käufers sind diese Merkmale alle enthalten, so dass ein einfaches Ja ausgereicht hätte. Ihre Antwort mit dem Verweis auf die Versandkosten könnte man jedoch als Gegenangebot auslegen gem. § 150 II BGB. Es käme zudem ein Dissens gem. §§ 154, 155 BGB in Betracht. Der Käufer hätte demnach gute Chancen von dem Kaufvertrag Abstand zu nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Hellmich

Bewertung des Fragestellers 28.10.2017 | 08:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle umfassende Antwort. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 28.10.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER