Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvertrag mit einer zahlungsunfähigen GmbH

| 16.03.2011 11:41 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Am 10.05.2010 habe ich ein Grundstück verkauft.
Die Käuferin, eine deutsche GmbH, hat bis zum 30.06.2011 ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag und muß den Kaufpreis spätestens am 30.06.2011 zahlen.
Im 12/2010 habe ich erfahren, dass die GmbH weder Geschäftsräume noch einen eigenen Briefkasten an ihrem Sitz in Deutschland hat. Die GmbH befindet tatsächlich im EU Ausland. Die deutsche Wohnadresse des Geschäftsführers der GmbH, der den notariellen Vertrag unterzeichnet hat, existiert, jedoch ist unter dieser Adresse nur eine Ruine zu finden, kein Wohnraum. Tatsächlich wohnt der Geschäftsführer im EU Ausland. Die GmbH ist zahlungsunfähig, aber der GF hat noch keine Insolvenz amgemeldet.
Wie komme ich raus aus diesem Vetrag

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Ihre Nachforschungen haben ergeben, daß die Käuferin zahlungsunfähig sei und daß im Notarvertrag eine nicht existierende Anschrift aufgeführt ist.

Wenn diese Informationen als gesichert angesehen werden können, spricht Einiges dafür, daß Sie seitens der Käuferin arglistig getäuscht worden seien. Damit hätten Sie die Möglichkeit, den Kaufvertrag nach § 123 BGB anzufechten. Die Folge der Anfechtung wäre, daß der Kaufvertrag von Anfang an als nichtig angesehen werden muß.


2.

Sie sprechen von einer deutschen GmbH, die das Grundstück gekauft habe. Wenn die GmbH insolvent ist, ist der Geschäftsführer verpflichtet, beim zuständigen Amtsgericht Insolvenz über das Vermögen dieser GmbH anzumelden. Hier ist zu überlegen, bei der Staatsanwaltschaft wegen aller in Betracht kommender Delikte Strafanzeige zu erstatten.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 16.03.2011 | 12:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage wurde umfassend und in verständlicher Ausdrucksweise beantwortet."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 16.03.2011 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER