Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvertrag Immobilie Kaufpreis sofort zu begleichen und Übergabe nächstes Jahr

| 02.08.2020 16:15 |
Preis: 28,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke


Ich habe eine Immobilie gefunden und ich bin mir weitestgehend einig mit dem Verkäufer über den Verkaufspreis etc. Nebenbedingung des Verkäufer ist allerdings, dass ich den Kaufpreis sofort zu 100% begleiche, wenngleich die Übergabe erst in 12-13 Monaten stattfinden kann, da dann sein neues Haus fertig ist.
Ich bin zeitnah auf der Suche nach Rat für folgende Fragen:

(1)Welche Risiken sind grundsätzlich mit einem derartigen Vorgehen verbunden; wenn wir den Kaufpreis vollständig begleichen und die Immobilie auf unseren Namen im Grundbuch übertragen lassen (wir werden Eigentümer der Immobilie), obwohl der Verkäufer für die nächsten 12 Monate noch im Haus wohnt (VK ist nicht bereit für Nutzungsentschädigung).

(2) wie ich sicherstellen kann, dass die Immobilie ordnungsgemäß über-gegeben wird bzw. mir kein zusätzlicher Aufwand durch Reparaturarbeiten in den nächsten 12 Monaten oder bisher nicht ersichtliche Mängel entstehen, welche erst bei der Übergabe in gut 12 Monaten zum Vorschein kommen (Bankbürgschaft etc).

Herzlichen Dank für Ihre Antwort
VG

Sehr geehrter Ratsuchender,

so ganz kann ich dem Vorhaben aber nicht trauen. Ein erhebliches Risiko ist die Besitzerlangung in einem Jahr. Wenn der Verkäufer diese verweigert, wären Sie auch außerhalb eines Mietvertrages auf ein Räumungsklage angewiesen. Das kann bis zu einem Jahr dauern und kostenintensiv sein.

Dann sollte im Notarvertrag zugesichert werden, daß keine Mängel bestehen. Etwaige Mängel sollten ausdrücklich benannt werden und vereinbart werden, in wessen Risikobereich diese Fallen. Dann kann im Notarvertrag auch eine Klausel mit aufgenommen werden, daß für den Fall der NIchträumung eine Schadenspauschale vereinbart wird, bezüglich derer sich der Verkäufer der sofortigen Vollstreckbarkeit unterwirft. Die Summe wäre dann sofort ohne Klage fällig und könnte mit dem Notarvertrag als Urkunde vollstreckt werden.

Die gleiche Klausel kann auch für einen Zustand vereinbart werden, die als ordnungsgemäße Übergabe heute schon für Sicherheit sorgen kann.

Das erhöht den Druck der Räumung, die dann freiwillig erfolgen sollte und verhindert vielleicht einen allzu laxen Umgang mit dem Haus in den letzten Monaten.

MFG
Fricke

Bewertung des Fragestellers 09.08.2020 | 22:43

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank"
FRAGESTELLER 09.08.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76906 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und präzise Antwort! Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich erhielt eine sehr rasche, sehr verständliche Antwort. Dafür herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top ...
FRAGESTELLER