Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kaufvertrag, dann Insolvenzeröffnung, dann Schadensersatzforderung

29.08.2010 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Mai machte ich bei einer Internetauktion ein großes Schnäppchen und ersteigerte ein hochwertiges Mobiltelefon weit unterhalb des üblichen Marktwerts. Die Verkäuferin verweigerte die Abwicklung des Kaufvertrages, weshalb ich nach vorangegangener Mahnung und Fristsetzung Ende August meinen Rücktritt von dem Kaufvertrag erklärte und die Verkäuferin zur Erstattung von Schadensersatz in Differenz zum Marktwert aufforderte. Gehen Sie bitte bei der Beantwortung der Frage davon aus, dass der Schadensersatzanspruch grundsätzlich berechtigt ist und im Zweifel auch gerichtlich durchgesetzt werden könnte.

Heute habe ich durch www.insolvenzbekanntmachungen.de erfahren, dass im Juni das Verbraucherinsolvenzverfahren der Verkäuferin eröffnet worden ist.

Der Kaufvertrag wurde also VOR Eröffnung des Insolvenzverfahrens geschlossen, während der Rücktritt von dem Kaufvertrag und die daraus resultierende Schadensersatzforderung erst NACH Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingetreten ist. Ist die Forderung damit Bestandteil des Insolvenzverfahrens und unterliegt somit der Restschuldbefreiung?

29.08.2010 | 21:14

Antwort

von


(573)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens hatten Sie einen Anspruch auf Lieferung des Mobiltelefons, der der Restschuldbefreiung unterliegt. Sie können daher weder Lieferung des Handys in natura noch Schadenersatz in Höhe des Marktwertes abzüglich des vereinbarten Kaufpreises verlangen, den Sie anscheinend noch nicht entrichtet haben.

Sie haben noch die Möglichkeit, Ihre Forderung zur Tabelle des Insolvenzgerichts anzumelden und abzuwarten, ob hierauf ggf. mit Abschluss des Verfahrens in ca. 6 eine Quote gezahlt wird. Diese beträgt aber oft nur wenige Prozent. Hierbei können Sie den Wert Ihres Lieferanspruchs genauso berechnen wie den Schadenersatzanspruch.

Hierzu ist im Beschluss des Amtsgericht über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens von Juni eine Frist gesetzt, die nach meiner Erfahrung entweder bereits abgelaufen ist oder in den nächsten Tagen ablaufen dürfte. Wenn Sie diese verpasst haben, fallen für eine nachträgliche Forderungsanmeldung Gerichtsgebühren von EUR 10 bis 15 (je nach Gericht) an. Vor dem Hintergrund, dass Ihre Forderung sicher nicht mehr als dreistellig und die zu erwartende Quote gering sein dürfte, stellt sich hier die Frage, ob eine solche nachträgliche Forderungsanmeldung noch Sinn oder ob Sie im sprichtwörtlichen Sinne gutem Geld noch schlechtes Geld hinterherwerfen.

Im Ergebnis könnte es wirtschaftlicher sein, die Angelegenheit auf sich berufen zu lassen.

Ich hoffe, ich konnten Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verlangen. Ansonsten nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(573)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER