Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf eines gebrauchten KFZ

| 25.06.2015 06:46 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir wollen ein gebrauchtes KFZ (Toyota IQ) für 3.300 EUR kaufen. Der Verkäufer verkauft den Wagen für die Mutter seines Schwiegersohns. Der Verkäufer hat alle Dokumente (Brief, Schein und 2 Schlüssel).Verkäufer und wir als Käufer wohnen in Hamburg, die Verkäufer in Stemshorn, das Fahrzeug ist auf DH (Diepholz) zugelassen

Nun meine Frage, reicht es wenn wir KFZ, Brief, Schein und Schlüssel mit Kaufvertrag von dem "Vermittler" übernehmen, er ist ja nicht Eigentümer oder muss er den Verkauf in irgendeiner Form legitimieren?

Freundliche Grüße

25.06.2015 | 07:32

Antwort

von


(1989)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In der Tat kann der Verkäufer Ihnen grundsätzlich nur das Eigentum an dem Fahrzeug verschaffen, wenn er von der jetzigen Eigentümerin hierzu legitimiert wurde. Ein gutgläubiger Erwerb scheidet aus, da Sie ja wissen, dass der Verkäufer nicht Eigentümer ist.

Sie sollten sich also zur Sicherheit eine schriftliche Vollmacht der Eigentümerin vorlegen lassen (und hiervon eine Kopie zu Ihren Unterlagen nehmen), aus der ersichtlich ist, dass der Verkäufer zum Verkauf und Übertragung des Eigentums an dem Fahrzeug bevollmächtigt ist. Ansonsten bestünde zumindest theoretisch die Gefahr, dass der Verkäufer ohne Zustimmung der Eigentümerin handelt und diese das Fahrzeug später von Ihnen zurückfordert.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Bewertung des Fragestellers 15.07.2015 | 22:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Kauf des KFZ hat ohne Probleme stattgefunden. Die Erläuterung des Anwalts bestätigte unsere Überlegungen.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.07.2015
4,8/5,0

Kauf des KFZ hat ohne Probleme stattgefunden. Die Erläuterung des Anwalts bestätigte unsere Überlegungen.


ANTWORT VON

(1989)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht