Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf eines bestehenden Geschäftes


23.09.2007 11:57 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Ich trage mich mit dem Gedanken ein Geschäft zu kaufen. Das Geschäft erhält Ware mit Zahlungsziel 30,60,90 Tagen. Somit sind noch offenen Rechnungne.Die Rechnungen sind aber einzeln gekennzeichnet und mir auch bekannt. Die jetzige Besitzerin kann die Waren nicht durch den Verkauf zurück geben. Ich würde das Geschäft mit sämtlichen Verbindlichkeiten übernehmen. Besteht die Möglichkeit ? und wenn ja , ist die Vorgängerin dann für die offenen Lasten noch verantwortlich. Oder gehen die automatisch auf mich über. WEas würden Sie mir empfeheln. Es erfolgt vor Übergabe eine Imventur und auch Offenlegung der Rechnungen was bezahlt und was offen ist.
Ich würde mich sehr über eine schnelle Antwort freuen. Und wie ist die Vorgehensweise. Reicht ein Notarvertrag ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragende,

in der Regel wird vorher eine Inventur gemacht, um genau den Bestand festzustellen. Zudem sind alle Forderungen und Verbindlichkeiten von der Verkäuferin offenzulegen.

Wenn Sie das Unternehmen mit allen Aktiva und Passiva kaufen stehen Ihnen an einem genau vertraglich festgelegten Stichtag auch die Erlöse aus den Rechnungen zu. Dies gilt natürlich auch für die Verbindlichkeiten, die dann am Stichtag auf Sie übergehen. Hier muss aber auch vorher mit der Bank (wenn Kredite bestehen) verhandelt werden (Stellung von Sicherheiten etc.).

Dieses muss aber alles genau vertraglich geregelt werden.

Sie können das entweder anwaltlich (ohne Grundstück, Einzelunternehmung) oder notariell vertraglich aufsetzen lassen.

Gerne bin ich Ihnen bei der Aufstellung des Vertrages unter vorheriger Information über die Kosten behilflich.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter

Nachfrage vom Fragesteller 23.09.2007 | 17:24

also ist dann die Vorinhaberin aus allem rtaus. So wie Erlöse und auch Verbindlichkeietne ???
Da es der Vorgängerin aus privaten Gründen sehr wichtig ist. Ich könnte die Verbindlichkeiten gleich zahlen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.09.2007 | 19:03

wenn Sie dieses konkret so vereinbaren, ja, dann übernehmen Sie alles - die Forderungen und Verbindlichkeiten. Achten sie bitte aber auf eine unmissverständliche Formulierung!

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER