Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf eines PKW von insolventem Händler über Zwischenhändler

24.02.2009 10:25 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Liedtke


Sehr geehrte Damen und Herren,

habe mit einem Fachhänder einen Kaufvertrag abgeschlossen. Der Händler hat das Auto von einem insolventen Händler bekommen und verkauft es nun an mich. Muss ich da etwas beachten?
Danke im voraus.

MfG

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung/Vertretung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden. Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen kann zu einer anderen Beurteilung des Falles führen. Unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich gelten keine Besonderheiten. Ein Vertragsverhältnis entfaltet nur zwischen den Vertragsparteien Auswirkungen. Das bedeutet, dass der Vertrag, der zwischen den Händlern geschlossen wurde, keine Auswirkungen auf den Kaufvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Verkäufer entfaltet.

Als Hintergrundinformation sollten Sie aber folgendes bedenken: Sollte das Fahrzeug sachmangelhaft sein, stehen Ihnen Gewährleistungsansprüche gegenüber Ihrem Verkäufer zu. Hat dieser das Auto seinerseits bereits sachmangelhaft erworben, würde er seinerseits in der Regel Regressansprüche gegen seinen Verkäufer geltend machen können. Ist dieser Verkäufer nun aber insolvent, werden solche Ansprüche scheitern. Das bedeutet, dass Ihnen Ihre Gewährleistungsansprüche unverändert zustehen, dass aber Ihr Verkäufer diese u.U. nicht besonders bereitwillig erfüllen wird, da er seinerseits weiß, dass Regressansprüche scheitern werden und er auf den Kosten bzw. dem Schaden sitzen bleibt.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER