Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf einer deutschen Immobilie durch eine ausländische Kapitalgesellschaft (Ltd)

| 22.07.2014 21:17 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sebastian Scharrer, LL.M., Dipl.-Jur.


Guten Tag,

eine Frage zu einer vielleicht etwas ungewohnten Konstellation beim Kauf einer Immobilie…

Wir (deutsche Staatsbürger) leben seit vielen Jahren in Großbritannien. Ein deutscher Wohnsitz ist nicht vorhanden. Wir möchten zunächst eine, später vielleicht noch eine weitere, vermietete kleine (1-2 Zi) Wohnung in Deutschland kaufen.

Dabei wollen wir auf absehbare Zeit kein Einkommen aus dieser Immobilie beziehen, deshalb möchten wir diese durch eine Kapitalgesellschaft (GmbH oder Limited) kaufen, welche eventuelle Gewinne (abzüglich der fälligen Steuern, z.B. Körperschaftssteuer) einbehält bzw. zur Tilgung eines Hypothekendarlehens und/oder für Renovierungsarbeiten verwendet.

Eine GmbH hat den Nachteil relativ hoher Kosten (Bilanzierung etc) und erfordert unserem Verständnis nach auch eine deutsche Anschrift (Büro) welches nicht vorhanden ist. Die Anmietung von Büroräumen wäre komplett unwirtschaftlich.

Da wir tatsächlich in Großbritannien leben drängt sich natürlich eine "Limited" (Private Company Limited by Shares) auf. Bei unseren Recherchen zur rechtlichen und steuerlichen Behandlung haben wir her nur Informationen gefunden, die sich auf Gründer/Inhaber/Geschäftsführer mit deutschem Wohnsitz beziehen.

Deshalb folgende Fragen:
1. Kann eine ausländische Kapitalgesellschaft (hier: britische Limited) eine Immobilie in Deutschland kaufen und vermieten?
2. Ist hierfür die Gründung einer deutschen Niederlassung notwendig oder können Kauf- und Mietvertrag direkt von der ausländischen Kapitalgesellschaft geschlossen werden?
3. Falls eine deutsche Niederlassung notwendig ist:
3a. Ist hierfür ein deutsches Büro (Anschrift) notwendig?
3b. Muss die deutsche Niederlassung eine Bilanz erstellen (ähnlich einer GmbH)?

Vielen Dank im Voraus...


Einsatz editiert am 22.07.2014 21:24:30

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. Kann eine ausländische Kapitalgesellschaft (hier: britische Limited) eine Immobilie in Deutschland kaufen und vermieten? Ja. Aufgrund der Grundfreiheiten können juristische Personen aus der EU wie inländische juristische Personen Grundstücke kaufen und vermieten.

2. Ist hierfür die Gründung einer deutschen Niederlassung notwendig oder können Kauf- und Mietvertrag direkt von der ausländischen Kapitalgesellschaft geschlossen werden? Eine deutsche Niederlassung ist nicht notwendig.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwig.ortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 22.07.2014 | 22:38

Hallo und vielen Dank für die Antwort,

nur zur Klarstellung möchte ich bei der Frage/Antwort zur deutschen Niederlassung nachhaken:

Warum ist für die Vermietung keine deutsche Niederlassung notwendig wenn andere gewerbliche Tätigkeiten (nach meinem Verständnis sind alle Aktivitäten einer GmbH/Ltd gewerbliche Tätigkeiten und damit gewerbesteuerpflichtig) eine deutsche Niederlassung, IHK-Mitgliedschaft etc. erfordern?

Vielen Dank …

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.07.2014 | 07:31

Aufgrund der Grundfreiheiten nach dem EU-Recht können Sie auch ohne Niederlassung in Deutschland tätig werden. Dies gilt für sämtliche gewerbliche Tätigkeiten. Eine Mitgliedschaft in der IHK usw. müssen Sie nur dann aufnehmen, wenn Sie einen Sitz in Deutschland haben.

Bewertung des Fragestellers 09.08.2014 | 17:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen