Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf einer Wohnung auf eine Firma


10.09.2007 21:33 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Ich habe vor 2 Jahren eine Ltd. mit Sitz in England gegründet. Nun würde ich gerne eine Wohnung in Deutschland auf die Ltd. kaufen.
Ich gehe davon aus, dass ein deutscher Notar der Wahl (wahrscheinlich am Sitz des Verkäufers) einen Kaufvertrag ausarbeitet kann.
Trete ich namentlich im Grundbuch in Erscheinung, oder nur die Ltd.? Werde ich namentlich genannt oder nur die Ltd.
Wie sieht es bei einem späteren Verkauf aus?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Im Grundbuch in Abteilung I wird der Eigentümer, Voreigentümer als auch die Eigentumsverhältnisse (Alleineigentum, Miteigentum) genannt. Danach wir die Ltd. im Falle eines Kaufes in das Grundbuch eingetragen.

Hinsichtlich des notariellen Kaufvertrages muß die Ltd. durch ihren gesetzlichen Vertreter (Director) vertreten werden. Soweit Sie als Director fungieren wird Ihr Name in dem notariellen Kaufvertrag aufgeführt, da Sie als vertretungsberechtigte Person den Kaufvertrag unterschreiben müssen. Gleiches gilt bei einem möglichen Verkauf der Immobilie. Ein entsprechender Nachweis der Vertretungsberechtigung ist dem Notar vorzulegen, bzw. wird von diesem eingesehen.

Soweit die Ltd. eine Niederlassung in Deutschland vorhält und diese im Handelsregister getragen ist, werden auch hier die Vertretungsverhältnisse dargelegt. Insoweit könnte man, ausgehend von den Angaben im Grundbuch, einen Handelsregisterauszug anfordern, um die Vertretungsverhältnisse zu erfahren.

Betreffend der Bestimmung des Notars erfolgt dieser in der Regel durch den Käufer, da dieser die Kostennote des Notars zu begleichen hat. Andere Vereinbarung sind gleichwohl möglich.

Ich hoffe Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER