Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf einer Kamera


05.12.2005 02:03 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Wir haben im Juli eine Kamera gekauft, die jedoch bereits nach 3 Wochen zur Reparatur eingeschickt werden musste, da der Stromverbrauch sehr hoch war, und wir feststellten, dass dies nicht an Einstellungsfehlern liegen kann.
Dieses erfolgte zum 1. August, die Kamera wurde eingeschickt, der Reparaturzeitraum sollte sich auf 7-11 Wochen beschränken.
Wir haben die Kamera immer noch nicht zurückbekommen.
Nach mehreren telefonischen Anfragen, wurden wir jedesmal von einem anderen Mitarbeiter vertröstet.
Auch auf eine schriftliche Aufforderung uns das Geld zurück zu Überweisen, haben wir keine Reaktion erhalten.

Was sollen wir tun?

mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

unter Zugrundelegung Ihrer Angaben kann ich Ihnen folgende Antwort geben:
Ich kann Ihnen nicht sicher sagen, dass der hohe Stromverbrauch einen Mangel darstellt, gehe jedoch angesichts Ihrer Schilderungen und der Bereitschaft des Verkäufers, das Gerät zurückzunehmen, davon aus.
Der Verkäufer ist verpflichtet, das Gerät innerhalb eines angemessenen Zeitraums zu reparieren. Bei einem Massenartikel wie einer Kamera ist jedoch eher von 2-3 Wochen auszugehen als von 7-11 Wochen. Das ist doch sehr lang.
Wenn der Verkäufer auf eine Frist des Käufers hin, die Reparatur nicht durchführt, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten und die von ihm gezahlten Beträge zurückverlangen.
Zur Sicherheit würde ich Ihnen raten, nochmals mit einer Frist von 5 Tagen (Datum nennen!) per Einwurf-Einschreiben die Reparatur und Lieferung verlangen. Wenn weiter nichts passiert, sollten Sie nochmals schriftlich ebenfalls per Einschreiben den Rücktritt erklären und Rückzahlung des Kaufpreises fordern. Wenn dann immer noch nichts passiert ist, müssen Sie leider den gerichtlichen Weg beschreiten. Eventuell bringt Ihnen eine vorherigen Mahnung durch einen Anwalt noch etwas.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Birmili
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER