Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf einer Eigentumswohnung (Auflassungsvormerkung/Teilungserklärung)

30.03.2015 16:40 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Zusammenfassung: Die Auflassungsvormerkung wird erst gelöscht, wenn das Grundstück lastenfrei ist.

Teilungserklärung auch ohne Vermerk im Kaufvertrag immer bindend? Als Erwerber der einen Dachgeschosswohnung stehen mit die Nutzung und Umbau des Spitzbodens unentgeltlich als Sondernutzungsrecht zu.

Soll immer eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch erfolgen durch den Notar?
Sollte auch vor Löschung der Vormerkung den schriftlichen Nachweis der Lastenfreiheit vorgelegt/verlangt werden?

Danke vielmals

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


F: Teilungserklärung auch ohne Vermerk im Kaufvertrag immer bindend?

A: Ja. Die Wohnungseigentümergemeinschaft wird durch die Teilungserklärung (TE) gebunden, nicht aber durch Ihren persönlichen Kaufvertrag.

F: Soll immer eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch erfolgen durch den Notar?

A: Ja.

F: Sollte auch vor Löschung der Vormerkung den schriftlichen Nachweis der Lastenfreiheit vorgelegt/verlangt werden?

A: Ja. Wie Sie Ihrem Notarvertrag entnehmen können, ist Voraussetzung für die Löschung der Vormerkung der Nachweis der Lastenfreiheit.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.03.2015 | 17:49

Perfekt, danke für die Hilfe. Gerade zu dem letzten Punkt noch eine Frage. Die Löschung der Vormerkung ist immer mit Lastenfreiheit des Vorbesitzers verbunden? Meine Eintagung ist da außen vor?
Danke vielmals.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.03.2015 | 18:09

Richtig.
Der Notarvertrag räumt Ihnen in der Regel die Möglichkeit ein, schon vor Nutzen-Lasten-Übergang das Grundstück zu belasten, um eine Finanzierung sicherzustellen. Diese Eintragung (zu Ihren Gunsten) steht der Löschung der Auflassungsvormerkung nicht entgegen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70508 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER